Browsing Tag

Robert Galbraith

Büchertipps Was ich gelesen habe

bücherreich 183 – Mein Lesejahr 2020 (Jahresrückblick)

20. Januar 2021

Willkommen bei einer ganz besonderen Episode von bücherreich, einem Podcast größtenteils über Bücher!

Ich blicke zurück auf mein Lesejahr 2020 mit Tops und Flops, Statistiken, meinen Lesevorsätzen für 2021 und einer Auswahl an Versprechern des Jahres ganz zum Schluss der Episode. Viel Spaß!

Statistiken:

Die beliebteste Episode dieses Jahr war „Mein Lesemonat März 2020“ mit 330 Downloads, gefolgt von „Mein Lesemonat April 2020“ (312 Downloads) und „Mein Lesejahr 2019“ (305). Insgesamt wurden meine Folgen 50.257 Mal angehört. Das umfasst natürlich auch alle „alten“ Episoden und ist echt der Hammer für mich. Danke für’s fleißige (nachträgliche) Hören!

107 Bücher mit insgesamt 44.002 Seiten habe ich im Lesejahr 2020 gelesen. Im Schnitt sind das 411 Seiten pro Buch und fast 9 Bücher pro Monat.
Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, denn es toppt alle bisherigen Lesejahre. Im Vergleich zu 2019 sind 37 Bücher und 16.652 Seiten hinzugekommen!

Noch ein paar mehr Details:
Die Bücher teilen sich auf auf 44 Hörbücher (41,1 %; Vorjahr: 36 / 51,4 %;), 3 E-Books (2,8 %; Vorjahr: 2 / 2,9 %) und 60 „klassische“ Bücher (56,1 %; Vorjahr: 32 / 45,7 %). Ich habe mich 2020 auf das Lesen meiner SuB-Bücher konzentriert und somit waren wieder nur 38 Bücher/Hörbücher (36 %; Vorjahr: 25; 36 %) im Jahr 2020 Rezensionsexemplare. Ich gehe mit vier Rezensions-Hörbüchern und einem Rezensions-Buch ins Jahr 2021, was ich auch völlig in Ordnung finde.

Was das Erreichen meines SuB-Abbau-Ziels angeht, so habe ich dieses Jahr alle Messlatten gesprengt. Meine Ziele lauteten:

  • Abbau von 15-20 Büchern vom Stapel ungelesener Bücher
  • Abbau von 10 Hörbüchern vom Stapel ungelesener Hörbücher

Meine SuB-Höhen lagen am 31.12.2019 bei 75 Büchern und 141 Hörbüchern. Am 31.12.2020 liegen sie bei 40 Büchern und 116 Hörbüchern, wobei alle Zu- und Abgänge des Jahres berücksichtigt wurden. Somit habe ich netto 35 Bücher statt 15-20 und 25 Hörbücher statt 10 „weggelesen“. Ich bin über dieses Ergebnis wahnsinnig glücklich und werde im nächsten Jahr weitermachen – notfalls bei den Ebooks, die noch bei knapp unter 100 liegen. Übrigens habe ich es geschafft, im Oktober endlich mal gruselige Bücher zu lesen, und habe auch sonst etliche Mottomonate eingelegt (z.b. „Muttertag“ im Mai, bei dem ich alle Bücher gelesen habe, die ich von meiner Mutter geschenkt bekommen habe über die Zeit).

Flops 2020:



„Ich bin die Nacht“ von Ethan Cross

„Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs“ von Gerd Kommer

„Zero“ von Marc Elsberg

„MondSilberLicht“ von Marah Woolf

Diese Bücher haben von mir alle zwei Sterne erhalten.

Tops 2020:


„Cryptos“ von Ursula Poznanski*


„Ein Mann namens Ove“ von Fredrik Backman




„Nevernight“-Trilogie von Jay Kristoff*


„Laufen. Essen. Schlafen“ von Christine Thürmer


„Der Zopf“ von Laetitia Colombani

„Das Geheimnis des weißen Bandes“ von Anthony Horowitz

 




Die „Todes“-Reihe von Andreas Gruber*

 

Meine Lesevorsätze 2021:

Mit meinem Lesejahr 2020 war ich mehr als zufrieden, ich hoffe allerdings für 2021, dass ich doch wieder mehr Zeit für soziale Kontakte haben werde. Daher werden die Lesevorsätze bescheidener ausfallen als mein tatsächliches Lesejahr 2020:

  • SuB-Abbau: 2021 könnte das Ende des Projekts SuB-Abbau für den Stapel haptischer Bücher einläuten. Ich möchte von 40 auf unter 10 ungelesene Bücher kommen; mit dieser Zahl kann ich prima dauerhaft leben. Für 2021 habe ich bereits etliche interessante Rezensionsexemplare im Auge, die ich mir nicht verwehren möchte. Ab 2022 kann ich dann meine Ebooks abbauen oder mich endlich mal bei den „Bücherhallen“ in Hamburg anmelden (Bibliotheks-Verbund) – ab dann lohnt es sich endlich mal wieder. Das letzte Mal war ich zu Studentenzeiten bei einer Bücherei angemeldet, mochte es aber immer sehr. Die Hörbücher sind wie immer nur zweitrangig. Es wäre schön, wenn ich hier unter 100 kommen würde (-16).
  • Bei den privaten SuB-Abbau-Challenges, die ich auf Lesegarten.de mitbetreue, werde ich 2021 wieder mehr bei den Monatschallenges mitmachen, sowie bei der Jahreschallenge (die ich dieses Jahr auch betreue). Die dort gestellten Aufgaben helfen mir hoffentlich, mich bei der Leseauswahl pro Monat besser entscheiden zu können.
  • Leserunden: Bisher habe ich eine Leserunde geplant, und zwar mit Lea von leaplansandreads. Es handelt sich um die ersten drei Bände der „Sieben Schwestern“-Reihe von Lucinda Riley, die ich als Hörbuch habe und Lea als haptische Bücher hat. Wir werden aber sicher erstmal mit Band 1 starten und dann schauen, wie es uns gefällt.

 

Sehnlichst erwartete Neuerscheinungen 2021:

Auf diese Bücher freue ich mich besonders im Lesejahr 2021, sodass sie jetzt schon auf meiner Rezi-Liste gelandet sind. Ich hoffe, ich erhalte diese Bücher als Rezi-Exemplare! (Reihenfolge folgt grob dem Erscheinungsdatum):



„Böses Blut“ von Robert Galbraith


„Mein Glück in deinen Händen“ von Mary Simses


„Glückskinder“ von Teresa Simon


„Unten am Fluss“ von Richard Adams


„Zitronensüß“ von Jenny Han


„Asphalthelden“ von Jason Reynolds


„Broken Things – Alles nur (k)ein Spiel“ von Lauren Oliver


„Die Clans von Tokito – Lotus und Tiger“ von Caroline Brinkmann


„Das Geschenk eines Regentages“ von Makoto Shinkai und Naruki Nagakawa


„Aurora erwacht“ von Amie Kaufman und Jay Kristoff


„Das Haus der Frauen“ von Laetitia Colombani


„Der Countdown Killer“ von Amy Suiter Clarke


„Wir gegen euch“ von Fredrik Backman


„Vanitas – Rot wie Feuer“ von Ursula Poznanski


„Das Gerücht“ von Lesley Kara


„Der Geist in der British Library“ von Ben Aaronovitch


„Der größte Spaß, den wir je hatten“ von Claire Lombardo


„Searching Lucy“ von Christina Stein


„Daheim“ von Judith Hermann


„Unpregnant – Der Trip unseres Lebens“ von Jenni Hendriks und Ted Caplan


„Wie du mich siehst“ von Tahereh Mafi


„Resilienz“ von Dr. Mirriam Prieß


„Das Glück wartet nur bis um vier“ von Kate O’Shaughnessy


„Der Fall Jane Eyre“ von Jasper Fforde


„Das unsichtbare Leben der Addie LaRue“ von V.E. Schwab


„An Nachteule von Sternhai“ von Holly Goldberg Sloan und Meg Wolitzer


„Glück & selig“ von Dagmar Bach


„Hör mir zu, auch wenn ich schweige“ von Abbie Greaves


„Todesschmerz“ von Andreas Gruber

 

Wenn euch diese Episode gefallen hat, könnt ihr hier in die Vorjahres-Rückblicke reinhören:

Mein Jahresrückblick 2019

Mein Jahresrückblick 2018

Mein Jahresrückblick 2017

Mein Jahresrückblick 2016

Mein Jahresrückblick 2015

Mein Jahresrückblick 2014

Jahresrückblick 2013

Wie war euer Lesejahr 2020?

Besucht mich auf meiner FACEBOOK-Seite http://www.facebook.de/Podcastbuecherreich und erzählt mal oder hinterlasst mir hier einen Kommentar. Ich würde mich wahnsinnig freuen. 🙂
Eure Ilana

*Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar vom Verlag oder dem Autor/der Autorin zur Verfügung gestellt.
Ich benutze Affiliate Links von Amazon.de, d.h. ich erhalte eine Provision, wenn ihr sie klickt und Produkte bestellt. Näheres siehe “Impressum und Rechtliches“.

Was ich gelesen habe

bücherreich 145 – Mein Lesemonat März 2019

9. April 2019

In dieser Episode spreche ich über die Bücher, die ich im Lesemonat März 2019 gelesen habe:

„Sunny — Der Sound der Welt“ von Jason Reynolds*

​„Ein eiskaltes Grab“ und „Grabeshauch“ von Charlaine Harris

​„Salz für die See“ von Ruta Sepetys ​

„Weißer Tod“ von Robert Galbraith* ​

„Post von Karlheinz – Wütende Mails von richtigen Deutschen – und was ich ihnen antworte“ von Haznain Kazim* ​

 

Aktuelle SuB-Höhe:

Beim Klick auf die Links kommt ihr zu meinen entsprechenden Regalen bei Lovelybooks, die ich regelmäßig aktualisiere und wo ihr euch die SuB-(Hör-)Bücher genauer anschauen könnt.

Was habt ihr im März Schönes gelesen? Eure Ilana

*Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar vom Verlag oder dem Autor/der Autorin zur Verfügung gestellt. Ich benutze Affiliate Links von Amazon.de, d.h. ich erhalte eine Provision, wenn ihr sie klickt und Produkte bestellt. Näheres siehe „Impressum und Rechtliches„.

TAG

bücherreich 097 – Sonderepisode Buchtag Bookish Soundtrack

14. November 2016

bookishsoundtrack_breitWillkommen bei der 97. Episode von bücherreich, meinem Bücher-Podcast!

Heute gibt es eine Sonder-Episode, nämlich den Buchtag „Bookish Soundtrack“. Folgende Fragen aus diesem Tag beantworte ich gemeinsam mit meiner lieben Freundin und Buchbloggerin Anna von Annas Bücherstapel mit Büchertipps:

1. Pop – Ein Buch, das dir gute Laune gemacht hat
„Mann oder Mantra“ von Janette Paul
„Cat & Bones“-Serie von Jeaniene Frost

2. Jazz – Ein verrückt, aber geniales Buch
„Rockoholic“ von C.J. Skuse
„Das Hotel New Hampshire“ von John Irving

3. HipHop – Ein Buch, das ein richtiger Pageturner war
„Dark Canopy“ von Jennifer Benkau
„Erebos“ von Ursula Poznanski

4. Newcomer – Ein gerade erst erschienenes Buch, dass du bereits besitzt
„Blonder wird’s nicht“ von Ellen Berg
„Elanus“ von Ursula Poznanski
„Vor dem Fall“ von Noah Hawley

5. Chartstürmer – Ein Buch, das dich positiv überrascht hat
„Die Landkarte der Liebe“ von Lucy Clarke
„Schneller als der Tod“ von Josh Bazell

6. Schlager – Ein deutsches Buch, dass du empfehlen kannst
„Ich bin dann mal weg“ von Hape Kerkeling
„Raukland“-Trilogie von Jordis Lank
Alles von Ursula Pozanski

7. Charts – Deine 3 aktuellen Lieblingsbücher
„Alles, was ich sehe“ von Marci Lyn Curtis
„Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt“ von Nicola Yoon
„Wenn du dich traust“ von Kira Gembri
„Regeln für einen Ritter“ von Ethan Hawke
„Cormoran Strike“-Reihe von Robert Galbraith/J.K. Rowling
„In meinem Himmel“ von Alice Sebold

8. Future Hits – Deine drei „want-to-read-Bücher“
„Fangirl auf Umwegen“ von Amelie Murmann
„Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen“ von Petra Hülsmann
„Zorn & Morgenröte“ von Renée Ahdieh
„Die Chroniken des Eisernen Druiden“ von Kevin Hearne
Marie Lus neue Reihe, beginnend mit „The Young Elites“
„Let’s pretend this never happened“ und „Furiously happy“ von Jenny Lawson

9. Konzert – Ein Buch, dass du deinen Zuschauern gerne näher vorstellen würdest
„Alles, was ich sehe“ von Marci Lyn Curtis
„Machine of Death“ von Ryan North, Matthew Bennardo und David Malki

10. Refrain – Nenne eines deiner Lieblingszitate
„Dein absolutes Ding ist nicht eine bestimmte Sache, sondern ganz viele – dass du Teil eines großen Ganzen bist, dass du anderen den Ruhm überlässt, dass du so was kannst, stark bist und intelligent -“ Ich schaue zur Decke hoch und blinzelte, weil mir alles vor Augen verschwamm. „Dein absolutes Ding ist die Achtsamkeit, mit der du dich durchs Leben bewegst, weil du nichts und niemanden verletzen willst.“ – „Alles, was ich sehe“ von Marci Lyn Curtis

„I used to think that when people fell in love, they just landed where they landed, and they had no choice in the matter afterward. And maybe that’s true of beginnings, but it’s not true of this, now.
I fell in love with him. But I don’t just stay with him by default as if there’s no one else available to me. I stay with him because I choose to, every day that I wake up, every day that we fight or lie to each other or disappoint each other. I choose him over and over again, and he chooses me.“ – „Allegiant“ von Veronica Roth.

11. Cover – Eine Neuerzählung, die du empfehlen kannst
„Mütter-Mafia“ von Kerstin Gier
Die „Lunar“-Chroniken von Marissa Meyer

12. Fans – Ein gehypetes Buch, das dich trotz hoher Erwartungen überzeugen konnte
„These broken stars“ von Amy Kaufmann
„Legend“-Reihe von Marie Lu
„Eleanor & Park“ von Rainbow Rowell

13. Remix – Ein Buch mit vermischten Genres
„Incarceron“ von Catherine Fisher
„Bobby Dollar“ von Tad Williams

14. Ohrwurm – Eine Geschichte, die dir nicht mehr aus dem Kopf geht
„Elias & Laia“ von Sabaa Tahir
„Rubinrotes Herz, eisblaue See“ und „Eisblaue See, endloser Himmel“ von Morgan Callan Rogers
„Jesus von Texas“ von DBC Pierre

15. Karaoke – Ein schlechter Abklatsch
„Obsidian“ von Jennifer L. Armentrout
„Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ von Jonas Jonasson

 

Jeder, der Lust hat, kann den Tag gerne auf seinem eigenen Blog, YouTube-Kanal oder auf meiner oder Annas Facebook-Seite beantworten.
Eure Ilana

Bitte entschuldigt die schlechte Soundqualität. Da Anna und ich nicht in derselben Stadt wohnen, mussten wir auf Skype und Mitschnitt-Programme zurückgreifen.

*Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar vom Verlag oder dem Autor/der Autorin zur Verfügung gestellt.
Ich benutze teilweise Affiliate Links von Amazon.de. Näheres siehe „Impressum und Rechtliches„.

Was ich gelesen habe

bücherreich 088 – Was ich gelesen habe (April 2016)

8. Mai 2016

Willkommen bei der 88. Episode von bücherreich, meinem Bücher-Podcast!

Ich spreche über die Bücher, die ich im April 2016 gelesen habe. Dabei erwähne ich:

„Die Ernte des Bösen“ aus der „Cormoran Strike“-Reihe von Robert Galbraith (alias J. K. Rowling)*
„Naked at lunch“ von Mark Haskell Smith*
„Der Pfau“ von Isabel Bogdan*
„Wie Blut so rot“ aus der „Die Luna-Chroniken“-Reihe von Marissa Meyer
„Falsche Versprechen“ aus der „Bloodlines“-Reihe von Richelle Mead

Was habt ihr im April 2016 gelesen? Bitte verratet es mir auf meiner FACEBOOK-Seite http://www.facebook.de/Podcastbuecherreich!
Eure Ilana

*Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar vom Verlag oder dem Autor/der Autorin zur Verfügung gestellt.
Ich benutze teilweise Affiliate Links von Amazon.de. Näheres siehe „Impressum und Rechtliches„.

Was ich gelesen habe

bücherreich 080 – Mein Lesejahr 2015 (Jahresrückblick)

3. Januar 2016

Willkommen bei einer neuen Episode von bücherreich, einem Podcast größtenteils über Bücher!

Heute gibt es einen Rückblick auf mein Lesejahr 2015 mit Tops und Flops, Statistiken, einem Ausblick auf 2016 und einer Auswahl an Versprechern des Jahres ganz zum Schluss der Episode. Viel Spaß!

2015 habe ich insgesamt 59 Bücher mit 21.274 Seiten gelesen. Das sind im Schnitt 360 Seiten pro Buch.
Somit bin ich nach einem unfassbar umfangreichen Lesejahr 2014 (88 Bücher mit durchschnittlich 395 Seiten) auf ein Normalmaß der Jahre 2013 und 2012 von ca. 60 Büchern im Jahr „zurückgefallen“. Das sind immerhin fast 5 Bücher pro Monat (2014: 7,3 Bücher/Monat)!

Bei der Formataufteilung hat sich im Vergleich zu den Vorjahren nicht viel getan: 56% der gelesenen Bücher waren wieder Hörbücher, „klassische“ Bücher machten 2015 36% aus und nur 8% meiner Lektüre entfiel auf Ebooks.

Mein Jahresziel, mehr Bücher im Original zu lesen, habe ich erreicht. 2015 habe ich acht englische Hörbücher gehört, 2014 waren es „nur“ vier Bücher im Original.

Meine Flops 2015:
„Starters“ von Lissa Price
„Die Brücken am Fluss“ von Robert James Waller
„Abgeschnitten“ von Sebastian Fitzek und Michael Tsokos
„Winterküsse“ von Astrid Korten*
„Von Erholung war nie die Rede“ von Andrea Sawatzki

Meine Lesehighlights 2015:
Die „Legend“-Trilogie von Marie Lu
„Mädchenröte“ von Cornelius Hartz*
„Der Seidenspinner“ von Robert Galbraith
„Rot wie das Meer“ von Maggie Stiefvater
„Fingerhut-Sommer“ aus der „Constable Peter Grant“-Reihe von Ben Aaronovitch*

 

Für 2016 habe ich mir vorgenommen,
– mindestens eine Kurzgeschichte pro Monat zu lesen und zwar aus den Kurzgeschichten-Sammlungen „Zuviel Glück“ von Alice Munro und „Krimikätzchen“ (von diversen Autoren), eventuell auch aus „Der Heckenritter von Westeros“ von George R.R. Martin
– meine acht Reihen aus dem Lesebingo 2015 zu beenden (21 Felder fehlen dazu noch)
– mehr Werke von Autoren zu lesen, die ich in letzter Zeit für mich entdeckt habe, z.B. Marie Lu und Richelle Mead, und natürlich im März sofort den neuen Cormoran Strike-Roman „Die Ernte des Bösen“ von Robert Galbraith* zu lesen.

Wie war euer Lesejahr 2015? Besucht mich auf meiner FACEBOOK-Seite http://www.facebook.de/Podcastbuecherreich und erzählt mal! 😀
Eure Ilana

*Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar vom Verlag oder dem Autor/der Autorin zur Verfügung gestellt.
Ich benutze teilweise Affiliate Links von Amazon.de. Näheres siehe „Impressum und Rechtliches„.

Was ich gelesen habe

bücherreich 063 – Was ich gelesen habe (Januar 2015)

3. Februar 2015

Willkommen bei der 63. Episode von bücherreich, meinem Bücher-Podcast!

Ich spreche über die Bücher, die ich im Januar 2015 gelesen habe. Dabei erwähne ich:

„Die Achse meiner Welt“ von Dani Atkins
Die Serie „Awake“
„Der Seidenspinner“ von Robert Galbraith
„Der sanfte Hauch der Finsternis“ und

„Nachtjägerin“ von Jeaniene Frost
„Legend – Fallender Himmel“ von Marie Lu
„Totenfrau“ von Bernhard Aichner

 

Besucht mich auf meiner FACEBOOK-Seite http://www.facebook.de/Podcastbuecherreich und erzählt mal, welche Bücher ihr in letzter Zeit gelesen habt.
Eure Ilana
*Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar vom Verlag oder dem Autor/der Autorin zur Verfügung gestellt.
Ich benutze teilweise Affiliate Links von Amazon.de. Näheres siehe „Impressum und Rechtliches„.

Was ich gelesen habe

bücherreich 059 – Mein Lesejahr 2014 (Jahresrückblick)

28. Dezember 2014

Willkommen bei einer neuen Episode von bücherreich, einem Podcast größtenteils über Bücher!

Heute gibt es einen Rückblick auf mein Lesejahr 2014 mit Tops und Flops, Statistiken und einer Auswahl an Versprechern des Jahres ganz zum Schluss der Episode. Viel Spaß!

2014 habe ich insgesamt 88 Bücher mit 34.686 Seiten gelesen. Das sind im Schnitt 394 Seiten pro Buch.
Somit habe ich 29 Bücher mehr gelesen als 2013! Die Bücher umfassten 2013 im Schnitt nur eine Seite mehr – daher habe ich dieses Jahr insgesamt 11.355 Seiten mehr gelesen als letztes Jahr.

Wer sich jetzt fragt: Es waren im Schnitt 7,3 Bücher pro Monat. 55% der gelesenen Bücher waren eigentlich gehört, also Hörbücher. Bei 34% handelte es sich um „klassische“ Bücher, 11% entfielen auf Ebooks. Das ist so ziemlich deckungsgleich mit 2013, wo ich ein Prozent weniger Ebooks gelesen und stattdessen Hörbücher gehört habe.

Ich habe leider nur vier Bücher im Original, in den Fällen Englisch, gelesen, was ich 2015 gerne ein bisschen steigern möchte. Ansonsten habe ich sehr, sehr viele Reihen 2014 gelesen oder angefangen zu lesen, z.B.
„Black Dagger“ von J. R. Ward
„Shadow Falls Camp“ von C. C. Hunter
„Divergent“ von Veronica Roth
„Black*Out“ von Andreas Eschbach
„Vampire Academy“ von Richelle Mead
„Cat & Bones“ von Jeaniene Frost
„Raukland“ von Jordis Lank*
„Unterwelt-Chroniken“ von Suzanne Collins

Für mich gab es nur wenige Flops dieses Jahr, und zwar
„Steinfisch“ von Keri Hulme
„Schwarze Zeit“ von Jana Frey
„Black Dagger“ von J. R. Ward

Dafür gab es umso mehr Lesehighlights, nämlich
„Die Ernte“ von Amy Hempel*
„Der Ruf des Kuckucks“ von Robert Galbraith
Die „Raukland“-Trilogie von Jordis Lank*
Die „Vampire Academy“-Reihe von Richelle Mead
und meine Autorin des Jahres 2014: Ursula Poznanski
mit der Eleria-Trilogie
und ihren klassischen Krimis.

Wie war euer Lesejahr 2014? Besucht mich auf meiner FACEBOOK-Seite http://www.facebook.de/Podcastbuecherreich und erzählt mal! 😀
Eure Ilana
*Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar vom Verlag oder dem Autor/der Autorin zur Verfügung gestellt.
Ich benutze teilweise Affiliate Links von Amazon.de. Näheres siehe „Impressum und Rechtliches„.

Was ich gelesen habe

bücherreich 051 – Was ich gelesen habe im Oktober 2014

2. November 2014

Willkommen bei der 51. Episode von bücherreich, meinem Bücher-Podcast!

Ich spreche über die Bücher, die ich im Oktober 2014 gelesen habe:
„Wer zuletzt beißt“ und „Man stirbt nur zweimal“ von Mary Janice Davidson
„Sheila Levine ist tot und lebt in New York“ von Gail Parent
„Die Vernichteten“ von Ursula Poznanski
„Der Ruf des Kuckucks“ von Robert Galbraith (alias J. K. Rowling)
„Die Auserwählten – Im Labyrinth“ von James Dashner
„Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra“ von Robin Sloan
„We were liars“ von E. Lockhart
Besucht mich auf meiner FACEBOOK-Seite http://www.facebook.de/Podcastbuecherreich und erzählt mal, welche Bücher ihr in letzter Zeit gelesen habt.
Eure Ilana

*Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar vom Verlag oder dem Autor/der Autorin zur Verfügung gestellt.
Ich benutze teilweise Affiliate Links von Amazon.de. Näheres siehe „Impressum und Rechtliches„.

Interview

bücherreich 050 – Interview mit Autorin Julie Cohen

24. Oktober 2014

Willkommen bei bücherreich, einem Podcast größtenteils über Bücher!

Heute habe ich das erste englischsprachige Interview für euch:

Die bezaubernde Autorin Julie Cohen,
deren Buch „All unsere Träume“* ich bereits in Episode 39 für euch besprochen habe, hat sich meinen Fragen gestellt.

Wir sprechen größtenteils über „All unsere Träume“ alias „Dear Thing“, in dem es um ein Paar geht, das sich verzweifelt ein Kind wünscht, und das in der besten Freundin des Mannes eine Leihmutter findet. Leider ist diese beste Freundin heimlich verliebt in den Kindesvater…da sorgt eine Schwangerschaft nicht gerade für eine Entspannung der Lage!

Julie sähe am liebsten Katee Sackhoff aus Battlestar Galactica in der Rolle der Romily (die beste Freundin, die sich als Leihmutter zur Verfügung stellt), Mark Ruffalo als Ben (der Kindesvater) und Paul Bettany als Jarvis (Romilys Ex). Sie fand alle Szenen im Buch mit Posey, der Tochter von Romily, am einfachsten zu schreiben, und fand es am schwierigsten, Ben, den Kindesvater, sympathisch rüberzubringen.

Ihr nächstes Buch, „Where love lies“, das wohl dieses Jahr noch im Diana Verlag erscheint, handelt von einer Frau, die auf einmal ständig einen wundervollen Geruch in der Nase hat, den sie mit ihrem Ex in Verbindung bringt. Und obwohl sie eigentlich glücklich verheiratet ist, verfällt sie der Versuchung dieses Geruchs…
Julie Cohen liest am liebsten im Sommer auf ihrem hauseigenen Pier, denn sie wohnt an einem Fluss.

Empfehlen kann sie

„Der Seidenspinner“ von Robert Galbraith alias Joanne K. Rowling sowie

„Einfach unvergesslich“ von Rowan Coleman.

Momentan liest sie „The fair fight“ von Anna Freeman.

Besucht Julie Cohen auf ihrer Website, http://www.julie-cohen.com/, für mehr Infos zu ihren nächsten Büchern. Sie ist auch sehr aktiv in sozialen Medien, besonders auf twitter (https://twitter.com/julie_cohen) und Facebook (https://www.facebook.com/julie.cohen.author).

Besucht Podcast bücherreich auf FACEBOOK unter http://www.facebook.de/Podcastbuecherreich und verratet mir, wie ihr das englische Interview findet. Mehr davon?
Eure Ilana

Entschuldigt bitte, dass die Tonqualität leider nicht auf dem üblichen Niveau ist, da das Interview via Skype geführt und aufgenommen wurde.
*Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar vom Verlag oder dem Autor/der Autorin zur Verfügung gestellt.
Ich benutze teilweise Affiliate Links von Amazon.de. Näheres siehe „Impressum und Rechtliches„.

Büchertipps

bücherreich 032 – Krimis und Thriller

20. Juni 2014

Willkommen bei unserer 32. Episode von bücherreich, unserem Bücher-Podcast!

 

 

Wir sprechen über Krimis und Thriller.
„Die Flüsse von London“*, „Schwarzer Mond über Soho“*,

„Ein Wispern unter Baker Street“* und „Der böse Ort“* aus der „Constable Peter Grant“-Reihe von Ben Aaronovitch

„Felidae“ von Akif Pirincci

„Mordsmöwen“ von Sina Beerwald

„Die Chirurgin“ von Tess Gerritsen

„Cupido“ von Jilliane Hoffman

„Seit er tot ist“ und „Acht Stunden Angst“ von Nicci French

„Das Geflecht“ von Andreas Laudan

„Der Verrat“ (The vanishing point) von Val McDermid

„Erbarmen“, „Schändung“, „Erlösung“ von Jussi Adler-Olsen

„Abgeschnitten“ von Fitzek/Tsokos

„Eisige Kälte“ von Andreas Franz

„Gone Girl“ von Gillian Flynn

„Das Rachespiel“ von Arno Strobel

„Der Ruf des Kuckucks“ von Robert Galbraith bzw. J. K. Rowling

„Die amerikanische Nacht“ von Marisha Pessl

„Ghostman“ von Roger Hobbs

„Schneller als der Tod“ von Josh Bazell

Der Nachfolger von „Dünengrab“ von Sven Koch

Der Nachfolger von „Brook und der Skorpion“ von Cornelius Hartz

Besucht uns auf unserer FACEBOOK-Seite http://www.facebook.de/Podcastbuecherreich und erzählt mal, welches Buch euch in letzter Zeit sehr gut gefallen hat.

Eure Ilana und Elena

*Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar vom Verlag oder dem Autor/der Autorin zur Verfügung gestellt.
Ich benutze teilweise Affiliate Links von Amazon.de. Näheres siehe „Impressum und Rechtliches„.