bücherreich 259 – Lesemonat April 2024

In dieser Episode spreche ich über die Bücher, die ich im Lesemonat April 2024 gelesen habe:

„Nullzeit“ von Juli Zeh

„Lupus Noctis“ von Melissa C. Hill und Anja Stapor

„Everlove – Bis übers Ende dieser Welt hinaus“ von Tanya Byrne

„Love Game“ von Lynn Painter*

„The Unhoneymooners“ von Christina Lauren

„The Stories we write“ von Olivia Dade

„Zeitreisen für Fortgeschrittene“ aus der „Emily Seymour“-Reihe von Jennifer Alice Jager

„Die Göttin der Rache“ aus der „Kingdom of the Wicked“-Reihe von Kerri Maniscalco

„Firekeeper’s Daughter“ von Angeline Boulley*

„Let’s be wild“ von Anabelle Stehl und Nicole Böhm


Insgesamt: 4.240 Seiten/Minuten
10 Titel (3 Bücher, 6 Hörbücher, 1 eBook)

Lesevorhaben:

* 2 Titel aus „12 für 2024“
* 1 Reihe (weiter)gelesen
* 0 SuB-Senioren

Aktuelle SuB-Höhe:

Bücher: 158
Hörbücher: 70
eBooks: 94
*322

 

Was habt ihr im Lesemonat April gelesen und gehört?
Eure Ilana

 

*Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar vom Verlag oder dem Autor/der Autorin zur Verfügung gestellt.
Ich benutze Affiliate Links von Amazon.de, d.h. ich erhalte eine Provision, wenn ihr sie klickt und Produkte bestellt. Näheres siehe “Impressum und Rechtliches“.

2 thoughts on “bücherreich 259 – Lesemonat April 2024”

  1. Hallo Ilana,

    von Juli Zeh habe ich zwei Bücher gelesen. „Corpus Delicti“ mochte ich gar nicht und „Über Menschen“ hat mir sehr gut gefallen. Ich möchte daher unbedingt noch was von ihr zu lesen. „Nullzeit“ hört sich spannend an, aber mich würde auch „Unterleuten“ oder „Neujahr“ interessieren.

    Die Reihe von Olivia Dade habe ich auch auf der Wunschliste, aber ich fürchte, ich muss mit dem zweiten Band anfangen. Ich werde den ersten Band niemals ernsthaft lesen können, weil ich jetzt auch immer an Castrop-Rauxel denken muss. Vielen Dank, Ilana 😀

    Schade, dass der Lesemonat dann qualitativ nach unten ging, aber zumindest konntest du mit guten Büchern abschließen.

    Mein April war mittel und der Mai ist leider auch nicht wirklich besser. Ich hab die Carol Jordan & Tony Hill Reihe von ValMcDermid weiter gehört. Die Autorin hat mich zwischendurch echt fertig gemacht, weil sie nicht zimperlich mit ihren Figuren umgeht.

    Gelesen habe ich vier Bücher. „Der Botaniker“ von M. W. Craven war ein Thriller, der mir ziemlich gut gefallen hat. Es geht um einen Serienmörder, der Menschen mit Gift tötet, aber niemand weiß wann und wie das Gift zu den Opfern gelangt.

    „The comfort book“ von Matt Haig hat ein paar gute Gedanken zusammengefasst, war aber für mich den riesen Hype nicht wert. Vielleicht war es aber auch für mich nicht der richtige Zeitpunkt zum Lesen.

    Dann habe ich mit „Verraten“ das Finale von Jussi Adler-Olsens Sonderdezernat Q Reihe gelesen. Ich liebe die Reihe sehr, aber das Finale ist leider einer der schwächeren Teile. Liegt aber auch vielleicht daran, dass das Buch aus Gründen anders ist als die Vorgänger. Ich möchte irgendwann nochmal die komplette Reihen lesen und vielleicht mag ich es dann lieber.

    Unbedingt beenden wollte ich dann noch „Jane Eyre“ von Charlotte Bronte. War leider auch nicht so meins, weil es mir zu langatmig war und ich manche Passagen auch einfach nicht verstanden habe.

    Im Mai läuft es wie gesagt auch eher schleppend. Aber ich hoffe auf den Juni, da habe ich Urlaub 😀

    Liebe Grüße
    Julia

    1. Hey Julia,
      dann starte mit „Neujahr“ – das ist kurz, unheimlich gut geschrieben und sehr, sehr beklemmend. Es hat noch lange in mir gearbeitet. „Unterleuten“ würde ich auch noch sehr gerne von Juli Zeh lesen!
      😀 Sorry wegen Castrop-Rauxel – er wird nicht häufig bei seinem Nachnamen genannt, meine ich. Also geht’s vielleicht ja doch noch… 😉 Werde die Reihe auch bald weiterlesen bzw. über die Bücherei hören.

      Ich finde, dein Lesemonat April war dann aber super abwechslungsreich, eine bunte Mischung!
      „Der Botaniker“ war neulich ich glaube beim NDR-Podcast „eat.read.sleep“ auch eine Empfehlung, da habe ich es mir direkt auf die Wunschliste gesetzt.
      Von Matt Haig gibt es ja so einige sehr gehypte Bücher, von denen ich auch 1-2 sehr gerne lesen würde. Glaube aber, dass ich da genau wie du nicht so abgehen werde wie die Hyper.
      Die „Sonderdezernat Q“-Reihe wurde mir irgendwann zu abgedreht – wie ein (sorry) schlechter Actionfilm im Fernsehen, ohne Sinn und Verstand, entgegen jede Logik und außerhalb jeden Gesetzes. Und darüber hinaus noch recht brutal bzw. explizit, was Gewalt angeht. Da hab ich die Reihe irgendwann abgebrochen und bereue es nicht. 😉

      Urlaub im Juni hört sich gut an – wird es ein klassischer Strandurlaub? Und wenn du gerne im Vorhinein planst: Welche Bücher kommen denn mit?

      Liebe Grüße, Ilana

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert