Was ich gelesen habe

bücherreich 188 – Mein Lesemonat März 2021

6. April 2021

In dieser Episode spreche ich über die Bücher, die ich im Lesemonat März 2021 gelesen habe:


„Mein Glück in deinen Händen“ von Mary Simses*


„Asphalthelden“ von Jason Reynolds*

„Der Countdown-Killer“ von Amy Suiter Clarke*

„Kleine Stadt der großen Träume“ von Fredrik Backman*

„Zitronensüß“ von Jenny Han*

„Searching Lucy“ von Christina Stein*

„Die Sturmschwester“ von Lucinda Riley*

 

Aktuelle SuB-Höhe:
Bücher: 40
Hörbücher: 111

 

Welche Bücher habt ihr im März gelesen?
Eure Ilana

 

*Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar vom Verlag oder dem Autor/der Autorin zur Verfügung gestellt.
Ich benutze Affiliate Links von Amazon.de, d.h. ich erhalte eine Provision, wenn ihr sie klickt und Produkte bestellt. Näheres siehe “Impressum und Rechtliches“.

2 Comments

  • Reply j125 6. April 2021 at 21:13

    Hallo Ilana,

    auf den Coundown-Killer bin ich schon durch den TAG neugierig geworden. Das Buch hört sich richtig spannend an, aber ich bin unsicher, ob ich zum Buch oder Hörbuch greifen soll. Die Stimme der Sprecherin finde ich an sich in Ordnung, aber ich habe mir eher eine jüngere Podcasterin vorgestellt (vielleicht auch, weil die Pocasts die ich aktiv höre, alle von jüngeren Personen sind) und dazu passt die Stimme leider nicht. Außerdem höre ich aktuell eh kaum Hörbücher, sodass ich vielleicht doch eher das Buch lesen möchte.

    Von Fredrik Backman habe ich nur Ove gelesen (oder gehört?) aber das war leider nicht so mein Fall. Was du von „Stadt der großen Träume“ erzählt hast, macht mich aber doch sehr neugierig. Eigentlich wollte ich von ihm nichts mehr lesen… Ich denke, das Buch wandert erstmal auf meine Vielleicht-/Bücherrei – Wunschliste.

    Ich wünsche dir einen schönen April 🙂
    Liebe Grüße
    Julia

    • Reply bücherreich 13. April 2021 at 18:10

      Hi Julia,
      In dem Fall greif echt lieber zum Buch für „Der Countdown-Killer“, wenn man die ganze Zeit die Stimme unpassend findet, bringt das ja auch nix

      Thematisch ist „Kleine Stadt der großen Träume“ auf jeden Fall anders als Ove, auch von der Schreibweise her stilistisch „anders“/prägnant. Vielleicht gibst du dem Backman damit doch nochmal ne Chance…

      Bin gespannt, was du zu den Büchern sagst, wenn du eines davon gelesen hast.

      Hab auch einen tollen April!
      Ilana

    Leave a Reply