Büchertipps

bücherreich 061 – Büchertipps Science Fiction

13. Januar 2015

Willkommen bei einer neuen Episode von bücherreich, einem Podcast größtenteils über Bücher!

Ich habe für diese und nächste Woche meiner Bekannten Ramona Löcher in den Bauch gefragt, die euch ganz viele Tipps für grandiose Bücher aus den Bereichen Science Fiction und Fantasy gibt. Diese Tipps sind aufgrund der Länge in zwei Episoden aufgeteilt – diese Woche gibt´s Science Fiction-Tipps für Leser, die „Die Tribute von Panem“ von Suzanne Collins toll fanden, nächste Woche kommen Fantasy-Tipps für alle, die „Harry Potter“ von J. K. Rowling oder auch „Twilight“ von Stephenie Meyer super fanden.

Es werden empfohlen:
„Die Bestimmung“, „Die Bestimung – Tödliche Wahrheit“ und „Die Bestimmung – Letzte Entscheidung“ aus der

Divergent-Trilogie von Veronica Roth
„Die Verratenen“, „Die Verschworenen“ und

„Die Vernichteten“ aus der Eleria-Trilogie von Ursula Poznanski
„Dark Canopy“ und „Dark Destiny“ von Jennifer Benkau
„Die fünfte Welle“ von Rick Yancey
„Delirium“,„Pandemonium“ und „Requiem“

aus der Amor-Trilogie von Lauren Oliver
„Die Auslese“ von Joelle Charbonneau
„Wie Monde so silbern“, „Wie Blut so rot“ und

„Wie Sterne so golden“ aus den Lunar-Chroniken von Marissa Meyer
„Die Auserwählten: Im Labyrinth“, „In der Brandwüste“ und „In der Todeszone“ aus der Maze Runner-Reihe von James Dashner
„Incarceron“ von Catherine Fisher
„Zeitsplitter“ von Cristin Terrill
„Rubinrot“, „Saphirblau“ und „Smaragdgrün“ aus der Edelstein-Trilogie

sowie die Silber-Trilogie von Kerstin Gier

Danke an Ramona für die tolle Übersicht!

Was sind eure liebsten Science Fiction-Bücher? Besucht mich auf meiner FACEBOOK-Seite http://www.facebook.de/Podcastbuecherreich und erzählt mal. 😉
Eure Ilana

*Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar vom Verlag oder dem Autor/der Autorin zur Verfügung gestellt.
Ich benutze teilweise Affiliate Links von Amazon.de. Näheres siehe “Impressum und Rechtliches“.

2 Comments

  • Reply Ramona 13. Januar 2015 at 20:31

    Anmerkung: Der zweite Teil von “Die Auslese” ist inzwischen sogar schon erschienen. Da war ich ziemlich überrascht, als ich es am Donnerstag schon im Buchladen fand 😉

    Eine weitere Dystopie, die ich vergessen habe, die aber wirklich klasse ist, ist die “Gelöscht”-Trilogie von Teri Terry. Unbedingt mal reinlesen!!

  • Reply Karoline 18. Januar 2015 at 17:56

    Hallo Ilana, ich habe mit Spannung deinen aktuellen Podcast gehört, da ich selber gerade extremer Dystopie-Leser bin.

    Von der Eleria-Trilogie war ich auch begeistert. Ursula hat es eben einfach drauf. Vor allem schafft sie, was kaum einem anderen Trilogie-Autoren gelingt: der zweite Teil ist auch spannend und mit neuen Infos bespickt, eben nicht nur ein Füllteil. Nur das Ende hätte ich mir etwas konkreter gewünscht.

    Von den Auserwählten im Labyrinth war ich vollend begeistert. Das Buch hat mich soooooo gefesselt und das Rätsel um das Labyrinth hat mich nicht mehr losgelassen. Teil 2 ist leider ein typischer Füller. Bis auf den wirklich tollen Anfang bringt es einen kein Stück voran. Teil 3 lese ich, sobald es als Taschenbuch raus ist, was bald ist. An deine Freundin: Ich glaube, du hattest den Film noch nicht gesehen. Bitte tue es auch nicht. Ich habe mich nur aufgeregt. Sie haben so viel vom Buch geändert und das Rätsel um das Labyrinth, was einen im Buch antreibt, völlig verschandelt und mit einer völlig anderen Lösung versehen – und das, obwohl man es im Film hätte richtig umsetzen können. Statt der erknobelten Lösung führt hier ein reiner Zufall zum Ausgang. Dazu kommt, dass nur Thomas Brodie-Sangster (Newt), der schon in Tatsächlich Liebe und Game of Thrones mitspielte, gut schauspielert. Der Film muss für James Dashner eine Ohrfeige an seine klugen Überlegungen sein.

    Zeitsplitter fand ich auch ganz gut. Das Ende war dann ein wenig vorhersehbar und auch nicht ganz logisch, aber sonst ein netter erster Versuch.

    Die Bestimmung habe ich ebenfalls gelesen – es war eine Qual. Ich empfand die Geschichte als reine Blattverschwendung. Ich will doch nicht gefühlte tausend Seiten über ihre Kampfausbildung lesen und drei Seiten über das herrrschende System und die Grundproblematik, die aufgestellt wurde. Ein Film hätte das mit ein paar Szenen zu Musik gerafft, die Autorin musste sich da aber auslassen. Hier werden die anderen Teile jedenfalls nicht gelesen.

    Auf Die Auslese bin ich auch schon gespannt. Steht neben diverser anderer Dystopie-Trilogie-Anfänge schon im Regal.

  • Leave a Reply

    Ich akzeptiere