Browsing Tag

Amy Hempel

TAG

bücherreich 227 – „Contradictions“-Book-TAG

29. November 2022

Meine Freundin Ramona und ich beantworten die acht widersprüchlichen Fragen/Aufgaben des „Contradictions“-Book-TAG. Getaggt gefühlt haben wir uns durch das Video von bookfriends4ever, wer den Original-TAG ins Leben gerufen hat, konnte ich leider nicht in Erfahrung bringen.

 

Das sind die Fragen/Aufgaben:

  1. Ich liebe dieses Genre, aber dieses Buch daraus mochte ich gar nicht!
  2. Dieses Genre lese ich extrem selten, aber dieses Buch daraus habe ich geliebt!
  3. Ich liebe dieses Strickmuster, aber dieses Buch damit mochte ich überhaupt nicht!
  4. Ich mag dieses eine Strickmuster gar nicht, aber dieses Buch damit habe ich geliebt!
  5. Ich liebe diesen Autor/diese Autorin, aber dieses Buch mochte ich gar nicht!
  6. In der Vergangenheit mochte ich ein Buch von diesem Autor/ dieser Autorin nicht, aber dieses Buch habe ich geliebt!
  7. Ich liebe das Cover, aber das Buch mochte ich nicht!
  8. Ich mag das Cover überhaupt nicht, aber das Buch habe ich geliebt!

Dabei erwähnen wir:

„Das Ferienhaus“ von C.M. Ewan

„Dunkelsprung“ von Leonie Swann

„Der Monstrumologe“ von Rick Yancey

„Das Kind in dir muss Heimat finden“ von Stefanie Stahl

„Am Ende sterben wir sowieso“ von Adam Silvera

„Die Ernte: Erzählungen“ von Amy Hempel*

„Ich bin dann mal weg“ von Hape Kerkeling

„Fuchsmädchen“ von Maria Grund

„Rabbits: Dein Spiel. Dein Risiko.“ von Terry Miles*

„Die Villa am Rande der Zeit“ von Goran Petrovic

„Ophelia Scale“-Reihe von Lena Kiefer

„Legend“ von Marie Lu

„KNIGHTS – Ein gnadenloses Schicksal“ von Lena Kiefer

„Die Flamme erlischt“ von George R.R. Martin*

„Die Zwillinge von Highgate“ von Audrey Niffenegger

„Die Verlorenen“ von Simon Beckett

„Hinter verzauberten Fenstern“ von Cornelia Funke

„Nacht ohne Sterne“ von Gesa Schwartz

„Ich bin die Nacht“ von Ethan Cross

„#LondonWhisper – Als Zofe ist man selten online“ von Aniela Ley*

„Leichenblume“ von Anne Mette Hancock

„Harper Connelly“-Reihe von Charlaine Harris

„Harry Potter“-Reihe von J.K. Rowling

 

Wie hättet ihr auf diese acht widersprüchlichen Fragen/Aufgaben geantwortet? Fühlt euch gerne getaggt und beantwortet die Fragen unten in den Kommentaren oder auf eurem eigenen Blog/Podcast/YouTube-Kanal.
Eure Ilana

 

*Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar vom Verlag oder dem Autor/der Autorin zur Verfügung gestellt.
Ich benutze Affiliate Links von Amazon.de, d.h. ich erhalte eine Provision, wenn ihr sie klickt und Produkte bestellt. Näheres siehe “Impressum und Rechtliches“.

PS: Entschuldigt bitte die Soundqualität – wir mussten über das Internet aufnehmen.

Was ich gelesen habe

bücherreich 059 – Mein Lesejahr 2014 (Jahresrückblick)

28. Dezember 2014

Willkommen bei einer neuen Episode von bücherreich, einem Podcast größtenteils über Bücher!

Heute gibt es einen Rückblick auf mein Lesejahr 2014 mit Tops und Flops, Statistiken und einer Auswahl an Versprechern des Jahres ganz zum Schluss der Episode. Viel Spaß!

2014 habe ich insgesamt 88 Bücher mit 34.686 Seiten gelesen. Das sind im Schnitt 394 Seiten pro Buch.
Somit habe ich 29 Bücher mehr gelesen als 2013! Die Bücher umfassten 2013 im Schnitt nur eine Seite mehr – daher habe ich dieses Jahr insgesamt 11.355 Seiten mehr gelesen als letztes Jahr.

Wer sich jetzt fragt: Es waren im Schnitt 7,3 Bücher pro Monat. 55% der gelesenen Bücher waren eigentlich gehört, also Hörbücher. Bei 34% handelte es sich um „klassische“ Bücher, 11% entfielen auf Ebooks. Das ist so ziemlich deckungsgleich mit 2013, wo ich ein Prozent weniger Ebooks gelesen und stattdessen Hörbücher gehört habe.

Ich habe leider nur vier Bücher im Original, in den Fällen Englisch, gelesen, was ich 2015 gerne ein bisschen steigern möchte. Ansonsten habe ich sehr, sehr viele Reihen 2014 gelesen oder angefangen zu lesen, z.B.
„Black Dagger“ von J. R. Ward
„Shadow Falls Camp“ von C. C. Hunter
„Divergent“ von Veronica Roth
„Black*Out“ von Andreas Eschbach
„Vampire Academy“ von Richelle Mead
„Cat & Bones“ von Jeaniene Frost
„Raukland“ von Jordis Lank*
„Unterwelt-Chroniken“ von Suzanne Collins

Für mich gab es nur wenige Flops dieses Jahr, und zwar
„Steinfisch“ von Keri Hulme
„Schwarze Zeit“ von Jana Frey
„Black Dagger“ von J. R. Ward

Dafür gab es umso mehr Lesehighlights, nämlich
„Die Ernte“ von Amy Hempel*
„Der Ruf des Kuckucks“ von Robert Galbraith
Die „Raukland“-Trilogie von Jordis Lank*
Die „Vampire Academy“-Reihe von Richelle Mead
und meine Autorin des Jahres 2014: Ursula Poznanski
mit der Eleria-Trilogie
und ihren klassischen Krimis.

Wie war euer Lesejahr 2014? Besucht mich auf meiner FACEBOOK-Seite http://www.facebook.de/Podcastbuecherreich und erzählt mal! 😀
Eure Ilana
*Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar vom Verlag oder dem Autor/der Autorin zur Verfügung gestellt.
Ich benutze teilweise Affiliate Links von Amazon.de. Näheres siehe “Impressum und Rechtliches“.