Magnete

  • Reply Ramona 27. Februar 2014 at 23:23

    Vielen Dank für den schönen Podcast wieder! Und die Lesung war wirklich klasse, wir hatten alle viiiel Spaß! 😉 Am besten war natürlich das Ende! hahaha Wie wir uns totlachen!! XD “Ich muss mein Auto wegfahren?!”. Großartig! Somit ist nun auch mein Lachen im Podcast verewigt worden!

    Ach ja, übrigens: Von Fitzek wurde ja sogar schon mal etwas verfilmt, nämlich “Das Kind”. Das hatte ich auch erst vor Kurzem entdeckt, mich total gefreut und dann wurde ich leider sehr enttäuscht. Denn das tolle Buch wurde leider unglaublich mies umgesetzt. Ich fand den Film wirklich nicht gut. Also nein, lieber lesen, nicht gucken! Ach ja, “Das Kind” und “Das Amokspiel” gibt es übrigens nicht nur als Hörbücher, sondern auch ganz großartig umgesetzt als Hörspiele! Unbedingt mal reinhören! 😉 Und mein Lieblingsbuch von Fitzek ist und bleibt “Die Therapie” 😉

    Macht weiter so Mädels! Liebe Grüße,
    Ramona

  • Reply Markus Walther 28. Februar 2014 at 17:51

    … hab mit Begeisterung zugehört. (Schade, dass es die Buchgesichter ab März nicht mehr geben wird.)

  • Reply Ramona 1. März 2014 at 23:06

    Wieder eine seeeehr interessante Folge. Danke Mädels! 🙂 Ich bin bei Tauschticket nun auch seeehr aktiv und habe schon über 30 Bücher und Hörbücher an den Mann bzw. die Frau gebracht und selber auch bestimmt schon 15-20 Bücher / Hörbücher erworben. Echt super Seite! Danke Elena für den Tip 😉 Medimops finde ich auch klasse zum kaufen und AktionBuch ja sowieso, wenn man Glück hat. Kommt ja leider immer auf den Tag an ^^

  • Reply Amelie 27. Juli 2014 at 20:08

    23 Bücher!!! Ohaa… Also ich lese ja viel, aber 23 habe ich bisher noch nicht dabei gehabt xD
    Das mit den Hörbüchern kenne ich aber auch =) Unterwegs in Bus und Bahn 😉

    Ihr habt beide sehr sympathische Stimmen (und ganz tolle Mikroqualität!) und mir gefällt das mit den Podcasts total super! Da würde ich gerne sofort einsteigen und mitdiskutieren haha xDDD

    Vielen Dank für die lieben Worte zu Wanderer =) <3

  • Reply Axel Hollmann 3. August 2014 at 9:23

    Oh Mann,

    bei den vielen Lauf- und Fitnessbüchern bekomme ich gleich ein schlechtes Gewissen. Ja, ja, ich muss auch mal wieder im Wald eine Runde drehen, danke für die Erinnerung 😉

  • Reply Anja 12. August 2014 at 11:51

    Danke für die tollen Buchtipps und eure einmaligen Kommentare.Schon beim ersten Buchtipp mit der Domina,die ihre Mutter über den Flur bescheid gibt(ich lag am Boden).
    Ich freu mich schon auf den nächsten.
    liebe Grüße von euren Teufelchen 😉

  • Reply Ramona 13. Januar 2015 at 20:31

    Anmerkung: Der zweite Teil von “Die Auslese” ist inzwischen sogar schon erschienen. Da war ich ziemlich überrascht, als ich es am Donnerstag schon im Buchladen fand 😉

    Eine weitere Dystopie, die ich vergessen habe, die aber wirklich klasse ist, ist die “Gelöscht”-Trilogie von Teri Terry. Unbedingt mal reinlesen!!

  • Reply Karoline 18. Januar 2015 at 17:56

    Hallo Ilana, ich habe mit Spannung deinen aktuellen Podcast gehört, da ich selber gerade extremer Dystopie-Leser bin.

    Von der Eleria-Trilogie war ich auch begeistert. Ursula hat es eben einfach drauf. Vor allem schafft sie, was kaum einem anderen Trilogie-Autoren gelingt: der zweite Teil ist auch spannend und mit neuen Infos bespickt, eben nicht nur ein Füllteil. Nur das Ende hätte ich mir etwas konkreter gewünscht.

    Von den Auserwählten im Labyrinth war ich vollend begeistert. Das Buch hat mich soooooo gefesselt und das Rätsel um das Labyrinth hat mich nicht mehr losgelassen. Teil 2 ist leider ein typischer Füller. Bis auf den wirklich tollen Anfang bringt es einen kein Stück voran. Teil 3 lese ich, sobald es als Taschenbuch raus ist, was bald ist. An deine Freundin: Ich glaube, du hattest den Film noch nicht gesehen. Bitte tue es auch nicht. Ich habe mich nur aufgeregt. Sie haben so viel vom Buch geändert und das Rätsel um das Labyrinth, was einen im Buch antreibt, völlig verschandelt und mit einer völlig anderen Lösung versehen – und das, obwohl man es im Film hätte richtig umsetzen können. Statt der erknobelten Lösung führt hier ein reiner Zufall zum Ausgang. Dazu kommt, dass nur Thomas Brodie-Sangster (Newt), der schon in Tatsächlich Liebe und Game of Thrones mitspielte, gut schauspielert. Der Film muss für James Dashner eine Ohrfeige an seine klugen Überlegungen sein.

    Zeitsplitter fand ich auch ganz gut. Das Ende war dann ein wenig vorhersehbar und auch nicht ganz logisch, aber sonst ein netter erster Versuch.

    Die Bestimmung habe ich ebenfalls gelesen – es war eine Qual. Ich empfand die Geschichte als reine Blattverschwendung. Ich will doch nicht gefühlte tausend Seiten über ihre Kampfausbildung lesen und drei Seiten über das herrrschende System und die Grundproblematik, die aufgestellt wurde. Ein Film hätte das mit ein paar Szenen zu Musik gerafft, die Autorin musste sich da aber auslassen. Hier werden die anderen Teile jedenfalls nicht gelesen.

    Auf Die Auslese bin ich auch schon gespannt. Steht neben diverser anderer Dystopie-Trilogie-Anfänge schon im Regal.

  • Reply Jens 29. Juni 2015 at 8:23

    Liebe Ilana,
    über die Schreibdilettanten bin ich auf Deinen Podcast gestoßen und bin sehr angetan davon. Habe ich so eben abonniert und werde mich nun durch deine Buchrezensionen durchhören.
    Viele Grüße
    Jens

    • Reply bücherreich 30. Juni 2015 at 22:07

      Herzlich willkommen, Jens – viel Spaß beim Stöbern und wenn du einen tollen Buchtipp für mich hast: Immer her damit! 😉

  • Reply Pounce 24. Februar 2016 at 23:50

    Bei den Lesepunkte sind Yin und Yang ja gerade in etwa gleichauf. Da bin ich ja schon etwas stolz auf mich, dass ich so schön gleichstarke Team zusammengestellt habe 🙂 Jetzt kommt es wohl vor allem auf die Sonderpunkte an – die Spannung steigt!!

  • Reply Anne Parden 27. Februar 2016 at 9:36

    249:249 – gibt es ja gar nicht! So was Verrücktes… 😉 Wirklich spannend diesmal.

  • Reply Ascari 22. März 2016 at 9:56

    Hey 🙂

    Immer wieder schön, wenn jemand Andreas’ Werke vorstellt :). Jetzt ist bei den Hörspielen übrigens grad Band 5 erschienen, wenn du weiterhören willst! Und eine Lese- bzw. Hörrunde läuft auf Lovelybooks ebenfalls dazu, falls du Interesse hast ;).

    Liebe Grüße
    Ascari

  • Reply Sebastian H. 18. April 2016 at 20:44

    Liebe Ilana,

    vielen dank für das interessante Interview mit Andreas Suchanek. Ich bin großer Fan seiner Reihe Heliosphere 2265 und bin über seine Facebook Page an deine Blog und dieses Interview gekommen.
    Leider muss ich sagen, das ich von der Audio Qualität enttäuscht bin. Die Trennung der Audiokanäle verwirrt und strengt sehr an.
    Nicht böse gemeint, nur mein subjektiver Eindruck.

    Gruß
    Sebastian

    • Reply bücherreich 18. April 2016 at 21:44

      Hallo Sebastian,
      Da hast du leider Recht – mein üblicher Anspruch ist die Soundquali auch nicht. Die “normalen” Episoden sind von deutlich besserer Qualität.
      Leider bin ich bei der Aufnahme von Interviews auf Skype und ein Mitschnitt-Programm angewiesen, das die Tonspuren separat aufnimmt. Da ich den Podcast in meiner Freizeit betreibe, ist besseres Equipment beschaffen leider erst nach und nach möglich. Hoffentlich hat dir der Inhalt besser gefallen als die Aufnahmequalität.
      Würde mich freuen, wenn du öfter mal reinhörst!
      Liebe Grüße, Ilana

  • Reply Sebastian H. 18. April 2016 at 21:06

    Ups, kannst den Kommentar zur Qualität des Podcasts am Ende rausnehmen. Hab grad gesehen, dass du schon im P.s. deines Posts etwas dazu geschrieben hast. 🙂 sry

  • Reply Florian 19. April 2016 at 23:09

    Jupp ich hab mir das ganze Paket beim Beam Ebooks gekauft und dann binge gelesen ^^. Sehr zu empfehlen, ist eine super Serie.

  • Reply Sandra 17. November 2016 at 14:41

    Ihr ward klasse! Ganz toll, ausser das meine WL wieder wächst.
    Übrigens in einem Rutsch gehört ;-))
    Und den 100jährigen mochte ich auch überhaupt nicht. Fand es meist nur langweilig.

    LG
    Sandra

  • Reply Elena 16. Februar 2017 at 13:30

    Huhu Ilana,
    wieder interessantes Thema – macht Spaß, euch zu lauschen 🙂
    LieGrü
    Elena

  • Reply jenny siebentaler 8. Juni 2017 at 8:30

    Da fällt mir sofort mein mein Größter Liebling aus den Film: Merlin mit der Besetzung von:
    Sam Neill ein !
    Dann fällt mir da noch meine Lieblins Halloween Serien ein wie Halloween Town wo meine Lieblingsfigur: Marnie Piper die wie ich finde doch zu oft als Hexe dargestellt wird ich aber finde das ihr die Rolle als Magier besser zuteil wäre! Ansonsten fällt mir da nichts spontanes ein… 🙂
    LG Jenny

    • Reply bücherreich 15. Juni 2017 at 13:04

      Liebe Jenny,
      herzlichen Glückwunsch – du hast den 6. Band aus der Constable Peter Grant-Reihe von Ben Aaronovitch & ein dazugehöriges Poster gewonnen!
      Bitte nenne mir deine Adresse als Antwort auf die Gewinner-Email, die ich dir gerade geschickt habe, damit dein Gewinn bald bei dir ankommt. 🙂
      Liebe Grüße, Ilana von Podcast bücherreich

  • Reply Tiffi2000 11. Juni 2017 at 16:33

    Hallo,

    mir ist da sofort Harry Potter eingefallen, da ich diese Buchreihe einfach liebe und sie mich durch meine Jugend hindurch begleitet hat 🙂

    LG

  • Reply Anna 25. Juni 2017 at 8:41

    Hey Ilana,

    wirklich lustig euch zuzuhören. Genau das richtige für einen Sonntagmorgen. 😀 Besonders das mit dem Obstsalat – aber es stimmt, viele typische “Sommerbücher” haben irgendwelche Obstsorten im Titel. O.o

    Und das Buch mit dem Mann, der immer läuft klang ja auch sehr interessant.

    Alles Liebe,
    Anna

  • Reply Mona 17. August 2017 at 13:50

    Hallo liebe Ilana, Danke für deinen Kommentar auf meinem Blog 🙂 Und natürlich für den Link zu deinen Podcasts. Ich werde in den nächsten Tagen, sobald ich in Ruhe Zeit habe, mal reinhören 🙂 Liebe Grüße an dich

    • Reply bücherreich 17. August 2017 at 15:30

      Danke, Mona! Da freue ich mich. 🙂
      Und herzlichen Glückwunsch zur gewonnenen Rolle in Ursula Poznanskis nächstem Buch!
      Liebe Grüße, Ilana

  • Reply Juliane ( I AM JANE ) 3. April 2018 at 20:56

    Oh, wie schön, ein neuer Podcast ♥️

    Die Paper Girls Reihe gefällt mir auch sehr gut! Die ganzen Foren muss ich mir auch mal ansehen – ich hab da selbst auch einige Theorien 😉

    Viele liebe Grüße
    Juliane

  • Reply Juliane ( I AM JANE ) 24. Juli 2018 at 20:04

    Vielen Dank für die Verlinkung ♥️

    Freut mich, dass dir die Box so gut gefällt 🙂

    Und ich hätte nicht gedacht, dass ein Unboxing auch per Podcast so gut funktioniert! Klasse!

    Liebe Grüße
    Juliane

    • Reply Ilana 25. Juli 2018 at 10:29

      Sehr gerne und Danke für deine tolle Übersicht, ich fand sie super hilfreich.
      Ein gelungener Start, dieses Unboxing – mal sehen, welche Bücherboxen ich mir in Zukunft anschaue…
      Liebe Grüße, Ilana

  • Reply Steffi 8. Januar 2019 at 21:27

    Thema Statistiken.
    Ich habe mit entdecken Deines Podcasts alle 141 Folgen gehört und höre immer wieder hinein um mir immer mal wieder ein neues Buch heraus zu picken.

    Thema Flops:
    Die gesamte Trilogie um die Dreizehnte Fee liegt für 2019 auf dem Reader parat.
    Alle anderen Bücher werde ich mir vielleicht soweit verfügbar per Onleihe o.ä. ansehen, vielleicht auch nicht.

    Tops:
    Von Flavia der Luce kenne ich nur “ Mord im Gurkenbeet” und war nicht so ganz hingerissen.

    Leigh Bardugo steht noch auf der Wunschliste.

    Mir ging es mit “Scythe” wie Dir mit dem “Wolkenschloss” wir sind noch im Annäherungsprozeß.

    Das Wolkenschloss ist eines meiner Lieblingsbücher, auch wenn ich mit der Autorin nicht immer etwas anzufangen weiß.
    Ich habe in letzter Zeit selten ein derartig charmantes, altmodisch anmutendes und doch unterhaltsames Buch gehört.

    Julie Cohen kann ich in der Bücher ausleihen und werde das wohl auch demnächst tun.( Sie steht schon auf dem Merkzettel)

    Obwohl ich kein Krimileser bin konnte auch mich Arndt Rüskamp mit “Am Harken” und “Kielholen”
    überzeugen.

    Mein persönliches Autoren Highlight waren die Bücher von Jess A.Loup.
    Zum Beispiel die Diologie “ Im Bann der Magie” ist eher ein fantastischer Krimi und Entwicklungsroman rund um eine eigensinnige sehr junge magisch begabte Frau und spielt in einer alternativen mittelalterlichen Welt.
    Bis auf ein Buch musste ich mir unbedingt alle Bücher anschaffen und zeitnah lesen, was mir selten passiert.

    Die Arkadien Trilogie gefiel mir in der Hörspiel Variante am besten, da es zum Schluss hin einfach zu konfuss wurde.

    Ausblick 2019
    Diese Serien sind zum Teil wirklich fürchterlich
    Sahra J. Maas hatte mich mit ihrer ersten Trilogie wirklich geflascht, doch nun der 7. Teil
    “Throne of Glass”????!!!
    Allerdings freue auch ich mich auf den neusten von Ben Aranovitch!!
    In der Onleihe kann ich einige Bücher von Dan Wells entleihen und werde das wohl nutzen.

    Ich erhalte keine Provisionen lese absolut chaotisch und unsortiert.
    Komme hin und wieder ins schwärmen, doch das macht ja nix.

    • Reply bücherreich 8. Januar 2019 at 22:11

      Hallo Steffi,
      danke für deinen tollen Kommentar, dass du alle 141 Episoden gehört hast (Respekt! Ich freu mir nen Ast ab!) und den Tipp mit Jess A. Loup! Das hört sich sehr interessant an und könnte mir definitiv gefallen. Wandert somit direkt auf die Wunschliste…

      Deine Beschreibung von “Das Wolkenschloss” trifft für mich den Nagel auf den Kopf und ich freue mich auch sehr, dass dir Arnd Rüskamps Bücher gefallen. Hast du ihn auf meine Empfehlung hin gelesen, oder wie hast du ihn entdeckt?

      Ich bin sehr gespannt, wie du die Bücher finden wirst, die auf deinem Onleihe-Merkzettel gelandet sind. Gib mir gerne hier mal ein Update, sobald du ein paar davon gelesen hast 🙂

      Auf ins Lesejahr 2019, wenn auch manchmal chaotisch und unsortiert! 😉 Das hat doch Charme!
      Liebe Grüße, Ilana

  • Reply Ramona 8. Mai 2019 at 21:27

    Lustig, ich hatte das Buch damals auch abgebrochen 😉 LG Ramona

  • Reply Silke 9. Juli 2019 at 8:14

    Hallo Ilana, ich habe dein YT-Readathorn gesehen und es hat mir gut gefallen. ich bin die Kategorie, die mehr liest als HB hört. aber ich “erziehe” mich dahin gehend, dass ich eben noch mehr höre, eben beim Autofahren oder beim Spülen auch das HB anmache, nicht nur beim Putzen oder bügeln
    Falls du sowas nochmal machts, sag früh Bescheid, ich würde es gerne mitmachen.
    Bei Bücher von Ben Aarnonovitsch oder Alan Bradley, wäre ich dann auch an einer Leserunde interessiert.
    Wie tauscht ihr euch aus? Über What’s App?

    Gruß Silke

    • Reply bücherreich 9. Juli 2019 at 9:12

      Hallo Silke,
      cool, dass du beim nächsten Mal dabei wärst! Ich gebe gerne Bescheid.
      Ohne Hörbücher wäre das Wochenende kein Readathon möglich gewesen, da ich wie du gesehen hast ganz viel auf dem ToDo-Zettel hatte…
      Eine Leserunde können wir auch gerne mal starten, Anna und ich tauschen uns, wenn wir mal Leserunden machen, in einer privaten Gruppe auf Lovelybooks aus.
      Da ich dort noch eine andere Gruppe hatte, habe ich diese mal eben ein bisschen angepasst, sodass du sie sehen können solltest (und hoffentlich auch etwas schreiben?): https://www.lovelybooks.de/gruppe/1901717390/leserunde_ravenous_reads_und_podcast_buecherreich/
      Bist du bei Lovelybooks angemeldet? Dann könnten wir uns prima dort austauschen. 🙂
      Von Ben Aaronovitch wird ja noch ein kurzer Roman dieses Jahr erscheinen und von Alan Bradley hätte ich noch den neuesten Band, “Todeskuss mit Zuckerguss”, anzubieten.
      Liebe Grüße, Ilana

  • Reply Silke 9. Juli 2019 at 8:17

    Ich habe im Juni habe ich 8 Bücher gelesen:
    Autor Titel Gelesen Seitenzahl
    Berwein, Saskia Herzenskälte 6/2019 413 S.
    Berwein, Saskia Seelenweh 6/2019 381 S.
    Berwein, Saskia Wundmal 6/2019 450 S.
    Camilleri, Andrea Das Lächeln der Signorina 6/2019 256 S.
    Flebbe, Lucie Jenseits von schwarz 6/2019 288 S.
    Berwein, Saskia Zornesbrand 6/2019 344 S.
    Cross, Ethan Ich bin die Nacht 6/2019 400 S.
    Vinke, Hermann Das kurze Leben der Sophie Scholl 6/2019 224 S.

    mein Lesemonat-Rückblick kannst als Video auf YT unter dem Kanal Buecherwurm oder auf meinem Blog
    https://silkessub.blogspot.com/2019/07/lesemonat-juni_1.html
    nachschauen.

    Liebe Grüße
    Silke

    • Reply bücherreich 9. Juli 2019 at 9:14

      Hi Silke,
      beeindruckend, das sind ja einige Bücher. Und sehr viele von Saskia Berwein, wie mir auffällt. Von ihr habe ich auch noch einige Bücher auf dem (Hör-)SuB, u.a. Herzenskälte.
      Hast du sie neu entdeckt und suchtest dich jetzt durch ihre bisher veröffentlichten Bücher?
      Dein Video schaue ich mir die Tage gerne an 🙂
      Liebe Grüße, Ilana

    • Reply Silke 9. Juli 2019 at 10:53

      Hallo Illana,
      zu den Saskia Berwein Bücher sage ich was im Video. Die ersten 4 Teile waren ein Re-Read, da ich ganz neu Bd. 5 erschienen ist, in diesem Jahr.
      Leider bin ich nicht bei Lovelybooks angemeldet…

      Gruß Silke

      • Reply bücherreich 9. Juli 2019 at 13:28

        Ach schade, lovelybooks wäre am unkompliziertesten zwecks Austausch gewesen. Aber man findet sicher einen Weg, sei es über Email oder Social Media wie YouTube, Instagram o.ä.
        Bin gespannt auf dein Video!
        Liebe Grüße, Ilana

  • Reply Pero 27. August 2019 at 6:59

    Sehr schöner Podcast! Als ich in London war, habe ich nicht von so tollen Läden gewusst. Die muss ich beim nächsten Mal abchecken. Vor allem der Laden mit den Erstausgaben klingt interessant.

  • Reply Anka 20. November 2019 at 20:19

    fünf Freunde ist gerade noch angesagt, aber wir lesen auch andere Bücher. Auch Mädchenbücher, wenn sie spannend sind oder ihn gerade interessieren und Percy Jackson kam schon mehrfach im TV.

  • Reply Katja 24. November 2019 at 21:29

    Hallo und herzlichen Dank für die vielen Büchertipps und die tolle Verlosung! Sehr gerne versuche ich mein Glück. Für Jungs empfehle ich die TKKG-Reihe und Klassiker wie Tom Sawyer und Huckleberry Finn, Die Schatzinsel und Robin Hood.

    Liebe Grüße und schon mal eine schöne Advents- und Weihnachtszeit
    Katja

  • Reply Anja Jäker 25. November 2019 at 17:47

    Mein Junge liebt die drei ??? und TKKG.

  • Reply Schneeflockenschubser 12. Dezember 2019 at 13:49

    Die “Königsmörderchronik” von Patrick Rothfuss kann ich empfehlen.

  • Reply j125 25. Januar 2020 at 13:51

    Hallo Ilana,

    ich hab meinen SuB auch abbauen können und habe endlich mein Wunschziel von ca. 15 Büchern erreicht. Damit bin ich sehr happy. Dazu kommt, dass ich meinen SuB jung halten konnte und am Ende des Jahres nur noch Bücher auf meinem SuB waren, die auch 2019 eingezogen sind. Das möchte ich unbedingt weiterführen, dass die Bücher nie länger als ein Jahr auf meinem SuB sind. Ich habe einfach gemerkt, dass ich umso weniger Lust auf die Bücher habe, je länger sie Staub ansetzen. Dieses Fazit ziehst du ja auch ein bisschen bei deinen Flops.

    2019 habe ich nur ein fremdsprachiges Buch gelesen und zwar Harry Potter auf niederländisch. Dieses Jahr muss mindestens mal wieder ein englisches Buch dabei sein.

    “Das Rosie-Projekt” ist damals auch mein Jahreshighlight gewesen. Fand es richtig toll. Don ist ein super Charakter und weil es damals zu meinem Studium so gut gepasst hat, fand ich gerade das mit dem Fragebogen so lustig. Den zweiten Band fand ich dann nur mittelmäßig, weil ich Rosie sehr anstrengend fand.

    Ich wünsche dir viel Erfolg für deine Leseziele 🙂
    Liebe Grüße
    Julia

    • Reply bücherreich 25. Januar 2020 at 16:09

      Hallo Julia,
      danke für deinen Kommentar – dein Plan, Bücher auf dem SuB so jung wie möglich zu halten, finde ich eine super Idee. Das sollte auch mein Ziel werden, wenn ich eines (hoffentlich baldigen) Tages mal unter zwanzig Bücher auf dem SuB komme!
      Das hilft sicher, das Interesse groß zu halten und mehr Tops zu lesen…
      Mittlerweile haben sich wirklich einige englischsprachige Bücher bei mir angesammelt – ich werd vielleicht mal einen „Fokusmonat“ dieses Jahr einplanen, wo ich schwerpunktmäßig diese fremdsprachigen Bücher lese.
      Was war denn 2019 dein absolutes Top-Buch?
      Liebe Grüße, Ilana

      • Reply j125 26. Januar 2020 at 16:04

        “100 Karten, die deine Sicht auf die Welt verändern” herausgegeben vom Katapult Magazin. Ich finde Geographie sehr spannend, daher hat das Buch absolut meinen Nerv getroffen.
        “Someone New” von Laura Kneidl.
        Und die komplette (bisher erschienene) Schwert und Krone Reihe von Sabine Ebert. Ich fand nicht alle Teile gleich gut, aber insgesamt sowohl die größte Überraschung, als auch ein absolutes Highlight 🙂

  • Reply j125 7. August 2020 at 21:18

    Hallo Ilana,

    ich wollte im Juli auch jede Menge lesen, weil ich drei Wochen Urlaub hatte. Leider war das Wetter dann eher mäßig, weshalb aus drei Wochen Hollywoodschaukel und Garten nicht so viel geworden ist. Das hat sich leider auf meine Leselust ausgewirkt. Aber ein bisschen was ist doch zusammen gekommen 😀

    Mein fast perfektes Leben habe ich auch mal besessen, aber das Buch ist spurlos verschwunden… 😀

    Von Marc Elsberg möchte ich auch gern mal was lesen. Aber irgendwie klingen seine Bücher auch gruselig und ich hab fast ein bisschen Angst, dass ich da Verfolgungswahn entwickel.

    Ich hab mich im Juli den Reihen gewidmet. Zuerst habe ich die komplette Eleria-Trilogie von Ursula Poznanski gelesen. Anfangs war ich gar nicht soooo begeistert, weil jeder Teil so ultra langatmig beginnt… Aber ich mochte die Reihe dann eigentlich doch ganz gern.

    Außerdem habe ich die BookLess Reihe von Marah Woolf angefangen. Den dritten und finalen Teil lese ich aktuell. Die Geschichte hätte mir als Teenie wahrscheinlich mega gut gefallen. Jetzt finde ich es “nur” gut. Es zielt schon eher auf eine jüngere Zielgruppe ab, finde ich.

    Hab ein schönes Wochenende und einen guten Lesemonat August 🙂
    Julia

  • Reply j125 8. September 2020 at 15:45

    Hallo Ilana,

    der August scheint für viele ein erfolgreicher Lesemonat gewesen zu sein ^^ Für mich war es ein durchschnittlicher Monat.

    “Ein Mann namens Ove” habe ich vor ein, zwei Jahren auch gehört, aber es war nicht so mein Fall. Also es war okay, aber nicht so gut, wie es nach den vielen positiven Stimmen erwartet hätte.

    Ich liebe Andreas Gruber aber “Todesreigen” fand ich im Vergleich zu den anderen Büchern etwas schwach.

    Ich bin immer noch so unentschlossen, ob ich “Das Rosie-Resultat” lesen möchte oder nicht. Der erste Teil gefiel mir so so so gut, aber der zweite hat mich im Vergleich dazu echt enttäuscht.

    “ich schreibe mich gesund” hört sich ziemlich interessant an. Früher habe ich sehr viel geschrieben, daher muss ich mir das Buch mal anschauen. Vielleicht ist es auch etwas für mich.

    Liebe Grüße
    Julia

    • Reply bücherreich 8. September 2020 at 18:38

      Liebe Julia,
      Ja, ich bin wirklich begeistert, wie viele und tolle Bücher ich im August lesen konnte.
      Mit dem „Rosie“-Projekt kann ich nachvollziehen. Ich finde, Band 3 muss man nicht unbedingt gelesen haben; für mich war es der Schwächste der Reihe und wenn du Band 2 schon nicht so gerne mochtest, würde ich an deiner Stelle Band 3 links liegen lassen.

      Und „Ich schreibe mich gesund“ hört sich an wie etwas, was interessant für dich sein könnte . Blättere gerne mal rein, würde mich freuen, wenn das ein schönes tägliches Ritual für dich würde.
      Liebe Grüße und danke für deinen Kommentar, Ilana

  • Reply Ascari 31. Januar 2021 at 10:52

    Hi!

    Ich wusste gar nicht, dass die Autorin so gut Deutsch spricht :). Bis jetzt hat es ja keine weiteren Bücher gegeben, aber ich hatte trotzdem nach “Die lange Reise” das Gefühl, dass die Geschichte noch nicht ganz auserzählt ist … Bin gespannt, ob es da jemals ne Fortsetzung geben wird …

    Liebe Grüße und danke für das Interview!
    Ascari

    • Reply bücherreich 31. Januar 2021 at 12:00

      Hi Ascari,
      cool, dass du vorbeigeschaut und dir das Interview angehört hast. 🙂 Soweit ich weiß, ist Annelie Wendeberg Deutsche und nach UK ausgewandert…
      Bin auch gespannt, ob es noch weitere Fortsetzungen geben wird.
      Liebe Grüße, Ilana

  • Reply j125 9. Februar 2021 at 13:09

    Hallo Ilana,

    ich habe mich schon sehr auf deinen Jahresrückblick gefreut und komm doch erst jetzt dazu ihn anzuhören. Bezüglich des Hörens der alten Folgen: Ich höre aktuell abends im Bett häufig eine Folge deines Podcasts und bin aktuell irgendwo bei Episode 30 oder so, wo Elena noch dabei war 😀 Obwohl diese Episoden ja schon einige Jahre auf dem Buckel haben, finde ich doch den ein oder anderen Buchtipp.

    Für mich ist die Zahl von 44 Hörbüchern so beeindruckend. Bei mir werden es leider immer weniger und 2020 habe ich nur 8 Hörbücher gehört. Irgendwann kommen sicher wieder andere Zeiten, aber aktuell ist das einfach nicht mein Medium.

    Gratulation zum SuB-Abbau 🙂 Ich hab 2020 meinen SuB auf 1 Buch gebracht (war ein Weihnachtsbuch und das wollte ich im Sommer dann doch nicht lesen^^), nachdem ich mein Ziel immer weiter nach unten korrigiert habe. Mir geht es mit wenig Büchern auf dem SuB einfach besser. Aktuell bin ich bei ca. 10.

    “Ich bin die Nacht” habe ich abgebrochen. Fand ich auch ganz furchtbar. Hab mich dann mehr oder weniger absichtlich auf einen späteren Teil gespoilert und da hatte ich dann den gleichen Gedanken wie du. War also die absolut richtige Entscheidung, den ersten Band gar nicht erst zu beenden.

    Mein Flop war “Liebe ist was für Idioten. Wie mich.” von Sabine Schoder und meine Enttäuschungen waren “George” von Alex Gino und “Die Macht der Geographie” von Tim Marshall.

    “Cryptos” möchte ich irgendwann auch noch lesen. Bei “Nevernight” schwanke ich ein bisschen, weil das so stark gehypt wird, dass meine Erwartungen schon so hoch sind…

    Die Reihe von Andreas Gruber liebe ich total, wobei ich die ersten drei Teile mehr mochte, als die anderen.

    Meine Highlights waren “Bus 57” von Dashka Slater, “Die Regenbogentruppe” von Andrea Hirata, “Hotline für besorgte Bürger” von Ali Can und “Das letzte Opfer” von Petra Hammesfahr. Meine Überraschungen des Jahres waren “Die Entscheidung” von Charlotte Link und “Herzensräuber” von Sabine Rygiert.

    Bei mir hat sich durch Corona lesetechnisch eigentlich nichts verändert. Ich muss aber sagen, dass ich generell wenig Einschränkungen durch Corona erlebt habe. Zum Glück. Ich wollte mit meiner Mutter ein Wochenende in Hamburg verbringen, das ist ausgefallen. Ansonsten durfte ich aber ganz normal jeden Tag zur Arbeit gehen. Klar, da gab es auch Veränderungen, aber ich musste nicht ins Homeoffice, nicht in Kurzarbeit oder ähnliches. Von daher war ich nicht so eingeschränkt. Aber trotdem wünsche ich mir, dass die ganze Sache bald überstanden ist. So ein Museumsbesuch oder sich ohne schlechtes Gewissen in den Zug setzen und die Familie besuchen, wäre doch schön.

    Ich hab mich vor einem Jahr wieder in der Bibliothek angemeldet und ich liebe es total.

    Leserunden mag ich auch immer sehr gern, wenn man die richtigen Leute dabei hat. Ich lese immer so ein, zwei Bücher mit Mellis Buchleben pro Jahr zusammen und das klappt immer super. Die Dorian Gray Leserunde im Lesegarten war auch wirklich toll.

    Leseziele für 2021 habe ich eher kleinere. Mehr Klassiker, mehr auf englisch, Reihen beenden. Bei Interesse findest du hier meine Leseziele.

    Auf den neuen Gruber freue ich mich auch total. Ansonsten bin ich gar nicht so informiert was erscheinen wird. Vermutlich kommt im Sommer ein neuer Teil der Kate Burkholder Reihe, den ich mir kaufen werde, um bei der Reihe aktuell zu bleiben. Aber ich lese nicht sooo viele Neuerscheinungen, daher hab ich da auch nie den Überblick.

    Vielen Dank für den spannenden Einblick in dein Lesejahr 🙂
    Mein Jahresrückblick , falls er dich interessiert 🙂

    Liebe Grüße
    Julia

    • Reply bücherreich 9. Februar 2021 at 18:54

      Liebe Julia,
      danke für deine ausführliche Antwort und die vielen tollen Buchtipps – die werde ich mir mal genauer anschauen! 🙂
      Auch deine Jahresziele und deine Jahresauswertung 2020 fand ich super spannend zu lesen und ich bin auch total der “Listenfreak” und “Abarbeiter”. Gibt nix Besseres! Ich freu mich auch immer, etwas abzuschließen, z.B. wenn ich auf Netflix eine Serie beende oder mir für einen Lesemonat x Bücher rauslege und die dann auch alle schaffe. 😀
      Und deine Schilderung des “Stöberns” in der Bibliothek und die daraus resultierenden Entdeckungen inspirieren mich umso mehr, meinen SuB endlich abzubauen und auch endlich mal wieder auf Entdeckungstour zu gehen!

      Ich freu mich immer so, zu hören, welche Folgen ihr gerade “nachhört”, und wo/wie etc. Das ist so toll!
      Das mit den 10 SuB-Büchern kann ich wirklich gut nachvollziehen, ich denke, das wäre auch für mich eine passende Zahl.

      Und wenn du doch mal übers Wochenende nach Hamburg kommst, sag gerne Bescheid – dann können wir uns treffen und Bücher shoppen gehen oder so (sollte das dann wieder gehen). Würde mich freuen!
      Liebe Grüße, Ilana

  • Reply j125 26. Februar 2021 at 13:51

    Hallo Ilana,

    ich mag die David-Hunter-Reihe richtig gern, daher wünsche ich dir ganz viel Spaß mit der Chemie des Todes. Es sind nicht immer die actionreichsten Thriller, aber sie sind super interessant und informativ.

    Die Chroniken der Unterwelt wurden mir auch schon oft empfohlen, weil sie wohl auch interessant sein soll für Menschen, die nicht so viel Fantasy lesen, wie ich. Erstmal stehen bei mir Magisterium und die Luna-Chroniken an, aber danach wage ich mich vielleicht mal an diese Reihe.

    Ich liebe liebe liebe Jodi Picoult. Die Themen sind immer großartig und niemand kann Gerichtsprozesse so anschaulich beschreiben wie sie. Ich mochte zwar nicht alle Bücher (und hab auch noch nicht alle gelesen), aber jedes Mal war das Thema richtig gut. “19 Minuten” habe ich gelesen und es ist eines meiner Lieblingswerke von ihr (bisher jedenfalls).

    Bei Melanie Raabe bin ich auch unsicher. “Die Falle” habe ich zuerst gelesen, das fand ich ganz gut. Danach habe ich “Die Wahrheit” gehört und das war gar nicht mein Fall.

    “The 100” habe ich als Serie angefangen zu schauen. Anfangs mochte ich es total gern, aber irgendwann habe ich nichts mehr verstanden und hab dann aufgehört zu schauen.

    Oh und Magisterium hast du ja auch auf der Liste. Diese Reihe steht wie gesagt als nächstes bei mir an. Sofern die Bibliothek bald wieder aufmacht. Mal haben die nen Wasserschaden, mal Personalprobleme. Und ich will doch nur diese Reihe ausleihen 😀

    Ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg mit der Liste 🙂
    Liebe Grüße
    Julia

    • Reply bücherreich 28. Februar 2021 at 9:56

      Hi Julia,
      danke für deinen Kommentar. 🙂
      Von “Die Chroniken der Unterwelt” habe ich nun gehört, man solle nach Band 3 am besten aufhören, danach wird’s wohl leider nicht mehr so toll. Mal sehen, ob ich mich da zurückhalten kann. Ich hab da durchaus Ehrgeiz, dann die ganze Reihe (plus Spinoff) zu lesen. 😀

      Die “Lunar-Chroniken” fand ich ziemlich cool, das gefällt dir bestimmt. Es ist in der Reihe echt leicht, reinzukommen. Was mir nicht so gut gefiel, war die böse Gegenspielerin und dass die nicht gut charakterisiert war. Die war halt einfach böse, eine Erklärung oder ein Grauton war nicht vorhanden. Komplett schwarz-weiß… Die restlichen Charaktere waren aber sehr cool und liebenswert und man kann sich so seine Favoriten rauspicken. 🙂

      Es ist echt ein Skandal, dass ich noch nie was von Jodi Picoult gelesen habe. Dabei habe ich schon sooo oft gehört, wie gut und bedrückend und wichtig ihre Bücher sein sollen. Hach! Zu wenig Zeit… Ich werde mich dem Buch auf jeden Fall dieses Jahr widmen, das möchte ich echt soo lange schon lesen.

      Und mal sehen, ob mich “Die Falle” dann auch mehr überzeugen kann als “Die Wahrheit”, wie bei dir. Ich hoffe es sehr.

      Liebe Grüße und ich drücke dir die Daumen, dass du bald wieder zur Bibo kannst und “Magisterium” auszuleihen schaffst. 🙂
      Ilana

  • Reply j125 6. April 2021 at 21:13

    Hallo Ilana,

    auf den Coundown-Killer bin ich schon durch den TAG neugierig geworden. Das Buch hört sich richtig spannend an, aber ich bin unsicher, ob ich zum Buch oder Hörbuch greifen soll. Die Stimme der Sprecherin finde ich an sich in Ordnung, aber ich habe mir eher eine jüngere Podcasterin vorgestellt (vielleicht auch, weil die Pocasts die ich aktiv höre, alle von jüngeren Personen sind) und dazu passt die Stimme leider nicht. Außerdem höre ich aktuell eh kaum Hörbücher, sodass ich vielleicht doch eher das Buch lesen möchte.

    Von Fredrik Backman habe ich nur Ove gelesen (oder gehört?) aber das war leider nicht so mein Fall. Was du von “Stadt der großen Träume” erzählt hast, macht mich aber doch sehr neugierig. Eigentlich wollte ich von ihm nichts mehr lesen… Ich denke, das Buch wandert erstmal auf meine Vielleicht-/Bücherrei – Wunschliste.

    Ich wünsche dir einen schönen April 🙂
    Liebe Grüße
    Julia

    • Reply bücherreich 13. April 2021 at 18:10

      Hi Julia,
      In dem Fall greif echt lieber zum Buch für „Der Countdown-Killer“, wenn man die ganze Zeit die Stimme unpassend findet, bringt das ja auch nix

      Thematisch ist „Kleine Stadt der großen Träume“ auf jeden Fall anders als Ove, auch von der Schreibweise her stilistisch „anders“/prägnant. Vielleicht gibst du dem Backman damit doch nochmal ne Chance…

      Bin gespannt, was du zu den Büchern sagst, wenn du eines davon gelesen hast.

      Hab auch einen tollen April!
      Ilana

  • Reply j125 22. Mai 2021 at 15:33

    Hallo Ilana,

    ich schaue das Format super gern bei diversen YouTubern. Es ist doch immer wieder interessant zu sehen, was da für vergessene Schätze auf dem SuB vor sich hin stauben.
    Für mich selbst würde sich das Format allerdings nicht lohnen, da ich meinen SuB seit meiner großen SuB-Verjüngungskur vor einigen Jahren so aktuell wie möglich halte. Das heißt am Ende eines Jahres, muss ich alle Bücher aus dem Vorjahr gelesen haben. Da mein SuB aber nicht groß ist, ist das auch nicht so ein Problem.

    Viel Erfolg mit der kleinen Extrachallenge und viel Spaß mit den Bpchern 🙂
    Liebe Grüße
    Julia

    • Reply bücherreich 22. Mai 2021 at 15:54

      Danke!
      Bei mir sind ja zum Glück auch nicht wahnsinnig viele bei rumgekommen – wobei ich mir auch noch nicht ewig lange aufschreibe, welche Neuzugänge den Monat über reinkamen… ‍♀️

  • Reply j125 1. Juni 2021 at 20:44

    Hallo Ilana,

    mein Lesemonat lief auch super. Wundert mich ein bisschen, weil das Wetter gar nicht sooo gut war und ich eigentlich die Topmonate habe, wenn man draußen sitzen und lesen kann. Ich hab mich aber natürlich dennoch gefreut, dass der Monat qualitativ und quantitativ gut war.

    “Ein wenig Leben” möchte ich irgendwann auch mal anfangen. Es reden so viele davon, dass ich irgendwie mitreden möchte 😀 Aber ich hab schon die Befürchtung, dass es nichts für mich sein wird.

    Ich bin ein großer Fan von Jodi Picoult und hab schon einiges von ihr gelesen. Es war nicht alles gut, aber thematisch ist es auf jeden Fall immer top. “19 Minuten” mochte ich sehr. Wenn dir die Gerichtsszenen gefallen haben, schau dir auf jeden Fall noch weitere Bücher von ihr an. Abgesehen von der Themenauswahl allgemein, sind die Gerichtsszenen ihr besonderes Merkmal.

    Glückwunsch zum SuB-Abbau 🙂 Die Stagnation bei den Hörbüchern ignorieren wir mal. War ja immerhin ein Austausch der Bücher 😉

    “Der Gesang der Flusskrebse” soll ja sehr gut sein. Ich bin gespannt, was du darüber berichtest.

    Liebe Grüße
    Julia

    • Reply bücherreich 2. Juni 2021 at 23:10

      Hi Julia,
      dann wird dein Juni bestimmt phänomenal! Ich hab das Gefühl, jetzt geht’s so richtig los mit viel Sonne und tollen Temperaturen! 🙂
      Was war denn dein Monatshighlight?

      “Ein wenig Leben” ist schon “speziell” und auch harter Tobak. Ich war froh, es in einer Leserunde gelesen zu haben und quasi nicht allein mit meinen Gedanken und Gefühlen gelassen wurde. Aber auch ein “tolles”, nachwirkendes Buch. Vielleicht wagst du dich ja doch mal ran. Wenn ja, lass es mich gerne wissen, wie es für dich lief!

      Das mit Jodi Picoult und den Gerichtsszenen hört sich gut an. Mich würde “Beim Leben meiner Schwester” am meisten reizen…

      Danke auch für den Glückwunsch. Ab jetzt greife ich richtig an! 😉 Habe den Juni kurzerhand zu meinem persönlichen “Dünne Bücher-Camp” auserkoren und nach 2 Tagen auch bereits ein schmales Büchlein beendet. Das wird also ein XXl-Lesemonat! Und was die Hörbücher angeht…pffft. Sind ja nur Dateien und nehmen wenig haptischen Platz im Regal ein. Das passt für mich. 🙂

      Über den “Gesang der Flusskrebse” werde ich dann berichten. Hab schon sehr gespaltene Meinungen gehört. Atmosphärisch vs. langweilig und unrealistisch. Mal sehen, wie ich das so empfinde.

      Liebe Grüße, Ilana

      • Reply j125 8. Juni 2021 at 18:08

        Hey Ilana,

        bisher zeigt sich der Juni sowohl lese- als auch wettertechnisch nicht von seiner besten Seite. Aber das kommt hoffentlich noch.
        Gute Frage, es waren so viele schöne Bücher dabei. Es stechen eigentlich zwei heraus. “Wo Frauen nichts wer sind. Vom weltweiten Terror gegen Frauen und Mädchen” von Maria von Welser. Der Titel beschreibt ja schon gut worum es geht. Sehr informativ, zum Teil erschreckend, aber die Kapitel sind wirklich kurz und so bin ich trotz des Themas super durch gekommen.
        Außerdem “Der Atem einer anderen Welt” von Seanan McGuire. Vielleicht ist dir das Buch auch mal auf Englisch begegnet. Da heißt es “Every Heart a Doorway”. Oder genau genommen heißt der erste Teil auf Englisch so. In der deutschen Ausgabe sind die drei ersten Englischen enthalten. Das ist eine Fantasygeschichte (lese ich eigentlich nie), die ein tolles (innovatives) Konzept hat und sehr diverse Charaktere. War echt super.
        “Beim Leben meiner Schwester” kenne ich. Ich weiß gar nicht mehr, wie ich das Buch bewertet habe. Mittelmäßig, glaube ich. Liegt aber auch an der Thematik, da ich mit Krebserkrankungen ganz schlecht umgehen kann und das meide (sofern ich vorher weiß, dass es Thema ist).
        XXL-Lesemonat klingt super 🙂 Diese Folge kann ich dann in meinem Urlaub genießen.
        Liebe Grüße
        Julia

        • Reply bücherreich 10. Juni 2021 at 13:27

          Liebe Julia,
          ich drücke dir die Daumen, dass der Juni noch ein super Lesemonat für dich wird!
          Von “Every Heart a Doorway” hatte ich schon mal gehört, das wandert nach deiner Beschreibung nun aber auf der Wunschliste auf jeden Fall hoch. Besonders cool, dass es ausnahmsweise mal sogar “mehr fürs Geld” gibt als andersherum: Das ein englischsprachiges, dickeres Buch im Deutschen in zwei Teile aufgeteilt wird (hallo, “Das Lied von Eis und Feuer” und “Der Junge, der träumte”). Top!
          Viel Spaß schon mal im Urlaub dann mit dem XXL-Lesemonat, an dem ich fleißig arbeite! 🙂
          Liebe Grüße, Ilana

  • Reply j125 7. Juli 2021 at 16:28

    Hallo Ilana,

    da ist er ja, der versprochene XXL-Lesemonat 🙂
    Wenn es so weitergeht (was ich hoffe), wird bei mir der Juli XXL 😀

    “An Nachteule von Sternhai” hört sich richtig toll an. Das hätte mir früher sicher auch sehr gut gefallen.

    Von Juli Zeh habe ich vor Jaaahren mal “Corpus Delicti” gelesen. Das fand ich so trocken und langweilig, dass ich seitdem nie wieder was von der Autorin gelesen habe. Vielleicht kann ich mich irgendwann nochmal überwinden. Sie soll ja eine tolle Autorin sein.

    “Die schöne und das Biest” sieht wirklich hübsch aus. Es gibt aus dem Verlag auch eine ganz tolle illustrierte Ausgabe von Anna Karenina. Damit liebäugle ich schon eine ganze Weile. Die Geschichte selbst kenne ich tatsächlich nur in der Realverfilmung mit Emma Watson. Die mag ich total gern.

    Herzlichen Glückwunsch zum SuB-Abbau. Das lief ja richtig gut. Da kann die Herbstvorschau ja kommen 🙂

    Mein Juni lief ganz gut. Ich habe mehr gelesen als erwartet und vor allem viele dicke Bücher, was ich eigentlich nicht geplant hatte 😀
    Mein Lieblingsautor Jeffery Deaver hat mich ein bisschen enttäuscht. Auch “The hate u give” was ich zuerst auf englisch begonnen und dann auf deutsch beendet habe, hat mich enttäuscht. Positive Überraschung des Monats war “Der Schatten des Windes” von Carlos Ruiz Zafón. Das Buch habe ich mir ausgelost und ich war erst gar nicht so begeistert, dass ich das Buch gezogen habe. Es war dann aber wirklich toll. Wobei ich aber auch nachvollziehen kann, wenn Leute das Buch total öde finden 😀 Kennst du es?

    Neuzugänge gab es ein paar, aber weniger als erwartet. Ich hab mir selbst zum Geburtstag und Urlaubsstart eine medimops Bestellung geschenkt, aber die meisten Bücher habe ich wieder zurückgeschickt, weil meiner Meinung nach der Zustand nicht wie angegeben war. Die Retoure war dann auch ein bisschen bescheuert, weshalb ich für sehr lange Zeit zum letzten Mal dort bestellt habe.

    Ich wünsche dir einen tollen Juli 🙂

    Liebe Grüße
    Julia

    • Reply bücherreich 9. Juli 2021 at 18:20

      Hallo Julia,
      super mit dem XXL-Monat Juli! Dann bin ich mal gespannt, was diesen Monat dein Highlight wird. 🙂

      Von Juli Zeh reizt mich eher “Über Menschen” und “Unter Leuten”. Die sind bestimmt gut geschrieben. “Neujahr” war zumindest super schmal, hätte aber 1000 Triggerwarnungen benötigt, finde ich.
      Vielleicht traust du dich ja doch mal ran. Andererseits: Wenn man der Autorin bereits eine Chance gegeben hat und es einem nicht gefallen hat – muss man es auch nicht immer wieder probieren. Dann ist es halt so. Gibt ja genug andere Bücher, deren Schreibstil oder Stories einem dann vielleicht mehr zusagen.

      Ja, die ganzen Coppenrath-Schmuckausgaben der Klassiker sind auch total hübsch anzusehen. Hach, zu viele Bücher, zu wenig Zeit!

      Meine Schwester hat den neuen Jeffery Deaver glaube ich auch gelesen. Das war so ein richtiger “Klopper”, oder? Muss sie mal fragen, wie sie es so fand. “The hate u give” würde mich auch mal reizen, aber gleichzeitig finde ich es ein wenig opportunistisch, es hat für mich ein Geschmäckle von “aus dem Leid anderer profitieren”, weil die Autorin ja ein reales Ereignis, an dem sie 0 beteiligt war, als Buch geschrieben hat. Also, ich bin noch am Schwanken, ob ich das lese oder nicht – obwohl es mich schon reizen würde.

      “Der Schatten des Windes” kenne ich. Ich fand es toll, wie atmosphärisch es geschrieben war! Allerdings fand ich die Geschichte wirr und irgendwie unrealistisch. Es ist schon eine lange Zeit her, dass ich es gehört habe (noch vor dem Podcast, sonst könnte ich dir hier die Rezi verlinken), aber daran kann ich mich noch grob erinnern.

      Das mit der medimops-Bestellung ist ja mega schade!! Ich hoffe, du findest z.B. einen anderen Anbieter, der die Bücher künftig in besserem Zustand schicken kann.

      Ich wünsche dir auch noch einen tollen Juli!
      Ilana

      • Reply j125 10. Juli 2021 at 10:25

        “Unter Leuten” würde mich auch noch am ehesten reizen. Aber wie gesagt, ob ich mich dazu durchringen kann. Mal sehen.

        Der Deaver hat etwas mehr als 600 Seiten. Das ist schon relativ dick für seine Verhältnisse, aber auch nicht übermäßig.

        Was “The hate u give” angeht: Ich kann deine Kritik nachvollziehen. Ich habe das allerdings nicht so empfunden, weil mir einerseits so einige Bücher einfallen, die mal mehr oder weniger auf realen Ereignissen beruhen und die Autor:innen haben nichts mit diesem Ereignis zu tun, sondern nur darüber gelesen. Andererseits ist die Autorin ja selbst PoC und kann deshalb die Gefühle der Protagonistin vielleicht besser nachempfinde, als zum Beispiel eine weiße Autorin. Was aber nicht heißen soll, dass weiße Autor:innen darüber nicht schreiben können/dürfen. Ich halte grundsätzlich nichts davon, dass man nur über das schreiben sollte, was man kennt.

        • Reply bücherreich 10. Juli 2021 at 11:08

          Hi Julia,
          Wer weiß – vielleicht lesen wir ja „Unter Leuten“ mal gemeinsam eines Tages.

          Und wahrscheinlich sollte ich „The hate u give“ einfach mal selbst lesen und mir nicht schon vorab ne Meinung machen. ‍♀️ Bestimmt eines Tages. Steht aber noch einiges anderes vorher auf der Liste

          Hab ein tolles Wochenende!

  • Reply j125 31. Juli 2021 at 17:03

    Hallo Ilana,

    das ist wirklich mal ein cooler TAG.

    “Der Verrat” habe ich vor Jahren auch gelesen. Hat mir überraschend gut gefallen. Ich war auch mal einer Lesung von Val McDermid. Das war echt toll.

    Mein Exemplar von “Zwei an einem Tag” ist leider verschollen. Ich mochte das Buch auch richtig richtig gern, aber es ist auch so traurig und das mag ich ja gar nicht.

    Tyler Wilkie habe ich auch gelesen. Das ist schon echt ewig her. Ich fand es damals glaub ich nur mittel (obwohl ich Tyler mochte), aber ich habe es dann doch nicht übers Herz gebracht das Buch auszusortieren, weil ich das Lied von Tyler so so so schön finde. Das höre ich mir heute immer noch an.

    “Die Frau des Zeitreisenden” ist auch eines meiner Lieblingsbücher. Müsste ich mal wieder lesen.

    “Schlüssel 17” habe ich noch auf der Wunschliste.

    “Numbers” war nicht so meins und ich habe den ersten Band auch nicht mehr. Aber ich hab in letzter Zeit öfter an das Buch gedacht und mir überlegt, ob ich die Reihe nochmal komplett aus der Bibliothek ausleihen und beenden soll.

    Haha ich als Thrillertante habe ein komplettes Regal in dem mindestens eins der zehn Gebote gebrochen wird. Und wenn ich so drüber nachdenke, wird speziell in der Hunter & Garcia Reihe von Chris Carter vermutlich jedes Gebot mindestens einmal gebrochen.

    Ich wünsche dir noch ein schönes Wochenende 🙂
    Julia

    • Reply bücherreich 1. August 2021 at 18:04

      Wow, da haben wir ja bei richtig vielen Titeln denselben Lesegeschmack! 😀 Sehr cool!

  • Reply j125 25. September 2021 at 13:22

    Hallo Ilana und Ramona,

    eure Antworten sind sehr spannend. Sarah J. Maas reizt mich auch so gar nicht. Ist aber auch nicht unbedingt mein Genre.

    Die Eberhoferreihe habe ich zuerst als Buch begonnen. Da hat es mir nicht gefallen. Aber die Hörbücher waren zum Teil gut. Gelesen werden die von Christian Tramitz und der macht das mega gut. Ich kann aber verstehen, dass euch das nicht so reizt. Es sind schon spezielle Menschen da in Bayern (ich habe in Bayern studiert, aber in Franken und das ist nochmal was ganz anderes als Großraum München) und persönlich finde, dass auch langsam bei der Reihe die Luft raus ist.

    “Drachenläufer” mochte ich sehr gern. Ich interessiere mich aber auch für Länder wie Afghanistan, Syrien, Israel… von daher konnte ich die etwas langatmigen Stellen ganz gut überlesen. Ich glaube das ist schwieriger, wenn es einen wirklich so gar nicht interessiert.

    Bezüglich der Filmthematik: Ich mache das tatsächlich bei Nicholas Sparks so. Ich habe zwei Bücher von ihm gelesen, die mir auch gut gefallen haben. Aber die meisten seiner Bücher sind so gut verfilmt worden (Safe Haven ist einer meiner Lieblingsfilme), dass ich mir die Zeit einfach spare.

    Von Karen Duve habe ich “Macht” gelesen. Ich weiß bis heute nicht, ob ich das Buch mochte oder nicht.

    Fitzek. Den hätte ich in meinen Antworten auch nennen können. Die Augendilogie mochte ich super gern, aber “Noah” fand ich gar nicht gut. Ich hab immer mal überlegt seine älteren Werke noch zu lesen, aber mh… er ist so gehypt, dass ich wohl eher negativ an seine Bücher gehen würde.

    Bei Ben Aaronovich stimme ich dir zu, Ramona. Ich hab eins gelesen und eins gehört. War nicht meins. Für mich waren die so vollgepackt und ich bin echt nicht mitgekommen.

    “Der Medicus” und “Die Päpstin” sind sehr gut. Kann ich auch empfehlen. Auch als Film 🙂

    Maze Runner habe ich gelesen (nur die drei Originalttitel, nicht die Vorgeschichten) und sehr gemocht. Ich muss aber dazu sagen, dass ich vorher noch nie in dem Genre gelesen habe und es daher echt neu für mich war. Die Filme habe ich noch nie gesehen, möchte ich aber noch nachholen. Mittlerweile habe ich vom Inhalt der Bücher so viel vergessen, dass ich die Filme ohne Probleme gucken kann 😀

    Ich hab die Fragen auch beantwortet und werde morgen den Post dazu veröffentlichen. Bei einigen Fragen fiel mir sofort etwas ein, bei anderen war es schwieriger.

    Ich wünsche noch ein schönes Wochenende 🙂
    Julia

    • Reply bücherreich 3. Dezember 2021 at 15:27

      Hey Julia,
      sehr cool, danke für deine ausführliche Rückmeldung und dass du den Tag auch beantwortet hast!
      Nicholas Sparks-Filme habe ich auch ein paar gesehen und fand die immer ziemlich gut, da gebe ich dir Recht, dass man sich die Bücher evtl. sogar sparen kann.
      An “Maze Runner” und den “Medicus” muss ich echt mal ran. Vielleicht 2022. “Maze Runner” liegt halt noch auf dem SuB.
      Sorry, dass ich jetzt erst auf deinen Beitrag antworte, irgendwie ist das bei mir untergegangen.
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende dir, Ilana

  • Reply SILKE 8. Dezember 2021 at 21:10

    Viel Spass

  • Reply j125 9. Dezember 2021 at 19:57

    Hallo Ilana,

    ich hab für folgende Bücher abgestimmt:
    – Das Hexenmädchen
    Ist bei mir auch der nächste Band der fällig wird (müsste aber Band 4 und nicht 3 sein)

    – Zorn und Morgenröte
    Habe ich gehört. Fand ich ganz gut, mochte aber eigentlich den zweiten Teil noch lieber.

    – The Fourth Monkey
    Hier interessiert mich deine Meinung. Habe ich selbst auf der Wunschliste

    – Die Magie der Namen
    Habe ich gelesen. Fand ich sehr interessant. Gibt es aus der queeren Community auch eine spannende Diskussion zu. Würde aber spoilern, daher mehr, wenn du es gehört hast 🙂

    – Wir müssen über Kevin reden
    Hab ich auch noch ungelesen im Regal

    – Knapp am Herz vorbei
    Habe ich gelesen. Fand ich – glaub ich – mittel

    – In der Brandwüste
    Ich mochte die Trilogie damals sehr

    – Die Chemie des Todes
    Es ist Simon Beckett….

    Ich bin sehr gespannt welche Bücher es letztendlich werden und wünsche dir schonmal viel Spaß 🙂

    • Reply bücherreich 10. Dezember 2021 at 6:04

      Hi Julia,
      Mensch, da hast du mich jetzt aber neugierig auf meinen eigenen SuB gemacht! Besonders, was die „Magie der Namen“ angeht…
      Egal was es wird (und zu was ich darüber hinaus noch greife), ich werde natürlich berichten.
      Die Ergebnisse hörst du dann in der „Mein Lesejahr 2021“-Folge, wo ich ja auch immer einen Ausblick gebe auf das anstehende Jahr und die Ziele, die ich mir dafür gesetzt habe.
      Liebe Grüße, Ilana

  • Reply Buchperlenblog 15. Dezember 2021 at 8:20

    Huhu!
    Ahhh das klingt schon so verdammt lecker, ja =) Wenn ich jetzt nicht auf Arbeit wäre, würde ich direkt losbacken wollen. Danke dir für das Teilen deiner Lieblingsplätzchen! ♥

    Hab eine schöne Vorweihanchtszeit!
    Gabriela