Browsing Tag

2016

Was ich gelesen habe

bücherreich 122 – Mein Lesejahr 2017 (Jahresrückblick)

16. Januar 2018

Willkommen bei einer ganz besonderen Episode von bücherreich, einem Podcast größtenteils über Bücher!

Ich blicke zurück auf mein Lesejahr 2017 mit Tops und Flops, der Buchsaiten BlogparadeStatistiken, meinen Lesevorsätzen für 2018 und einer Auswahl an Versprechern des Jahres ganz zum Schluss der Episode. Viel Spaß!

Statistiken:

Die beliebteste Episode diese Jahr war mit Abstand Nr. 106 – Mein Lesemonat März 2017 mit über 600 Downloads für diese Folge allein. Mein normaler Durschnitt liegt bei 150-200 Downloads pro Episode…
Insgesamt wurden meine Folgen 23.375 Mal angehört (2016: 12.255x). Somit hat sich das Hörvolumen innerhalb eines Jahres quasi verdoppelt. Vielen Dank dafür!

54 Bücher mit insgesamt 16.399 Seiten habe ich 2017 gelesen. Im Schnitt sind das 303 Seiten pro Buch.
Das ist insgesamt weniger als im Vorjahr: 2016 habe ich 56 Bücher mit insgesamt 21.070 Seiten (376 Seiten pro Buch) gelesen. Trotzdem habe ich somit 2017 im Schnitt ein Buch pro Woche gelesen und bin damit sehr zufrieden.

Wie aufmerksame Hörer des Podcasts wissen, höre ich superviele Hörbücher, dieses Jahr nämlich 60% (2016: 55%), dicht gefolgt von „klassischen“ Büchern mit 33% (2016: 34%). Ebooks habe ich dieses Jahr weniger gelesen als zuvor, nämlich 7% statt 11%.

Wie vorgenommen, habe ich mehr englischsprachige Bücher 2017 gelesen: 5 Stück sind es gewesen, 2016 waren es nur magere 3. Auch für 2018 nehme ich mir vor, zumindest 6 Bücher im englischen Original zu lesen.

Von meinem Rezi-Exemplar-SuB habe ich 33 Bücher oder Hörbücher im Jahr 2017 gelesen (2016: 27 Rezensionsexemplare) – sie machen damit 61% meines Jahres-Lesevolumens aus (2016: 48%)!

Hier spanne ich die Brücke zu meinen Lesevorsätzen 2018:

Das Gesamtvolumen soll weiterhin bei 50-60 Büchern im Jahr liegen.
Ich möchte einige Reihen (weiter-)lesen, welche, siehst du unten bei der Antwort auf die letzte Buchsaiten-Blogparade-Frage.

Da noch 14 Rezensionsexemplare (größtenteils „klassische“ Bücher) geduldig darauf warten, gelesen zu werden, erlaube ich mir 2018 „nur“ maximal 20 zusätzliche Rezensionsexemplare zu bestellen. Das soll bewirken, dass ich kein oder nur sehr wenig Rezensionsexemplare ins Jahr 2019 mitnehme – während ich gleichzeitig meinen SuB reduzieren kann. Mein Ziel ist nämlich, beim „normalen/klassischen“ SuB zuzugreifen und dort einige SuB-Leichen zu erlösen.

Fragen & Antworten der Buchsaiten-Blogparade:

      1. Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir wenig versprochen habe, das mich dann aber positiv überrascht hat? (und Begründung)

        „The Chemist“ von Stephenie Meyer*
      2. Welches war das Buch in diesem Jahr, von dem ich mir viel versprochen habe, das mich dann aber negativ überrascht hat? (und Begründung)

        „Sehr geehrter Herr M.“ von Herman Koch*
      3. Welches war eure persönliche Autoren-Neuentdeckung in diesem Jahr und warum?
        Brian K. Vaughan, wegen der „Saga“-Reihe
      4. Welches war euer Lieblings-Cover in diesem Jahr und warum?

        „Das Lied der Krähen“ von Leigh Bardugo* und


        „Vor dem Fall“ von Noah Hawley*
      5. Welches Buch wollt ihr 2018 unbedingt lesen und warum?


        „Throne of Glass“-Reihe von Sarah J. Maas*„Das Gold der Krähen“ von Leigh Bardugo*


        Geister auf der Metropolitan Line“ von Ben Aaronovitch*

        „invisible“ von Ursula Poznanski und Arno Strobel*

        „Illuminae“ und Folgebände von Jay Kristoff und Amie Kaufman*

        „Rat der Neun – Gezeichnet“ und Folgebände von Veronica Roth*

        „Flavia de Luce“-Reihe von Alan Bradley

        „Die Chronik des Eisernen Druiden“-Reihe von Kevin Hearne


        „Die Feuerreiter seiner Majestät“-Reihe von Naomi Novik


         

        „Pretty Little Liars“-Reihe von Sara Shepard

Meine (zusätzlichen) Tops & Flops 2017:


„Flavia de Luce“ von Alan Bradley


„Eisige Schwestern“ von S. K. Tremayne*

 

Wenn euch die Episode gefallen hat, könnt ihr hier in die Vorjahres-Rückblicke reinhören:

Mein Jahresrückblick 2016

Mein Jahresrückblick 2015

Mein Jahresrückblick 2014

Jahresrückblick 2013

 

Wie war euer Lesejahr 2017? Besucht mich auf meiner FACEBOOK-Seite http://www.facebook.de/Podcastbuecherreich und erzählt mal oder hinterlasst mir hier einen Kommentar. Ich würde mich wahnsinnig freuen. 🙂
Eure Ilana

*Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar vom Verlag oder dem Autor/der Autorin zur Verfügung gestellt.
Ich benutze teilweise Affiliate Links von Amazon.de. Näheres siehe “Impressum und Rechtliches“.

Was ich gelesen habe

bücherreich 101 – Mein Lesejahr 2016 (Jahresrückblick)

17. Januar 2017

Willkommen bei einer ganz besonderen Episode von bücherreich, einem Podcast größtenteils über Bücher!

Ich blicke zurück auf mein Lesejahr 2016 mit Tops und Flops, Statistiken, einem Ausblick auf 2017 und einer Auswahl an Versprechern des Jahres ganz zum Schluss der Episode. Viel Spaß!

 

56 Bücher mit insgesamt 21.070 Seiten habe ich 2016 gelesen. Im Schnitt sind das 376 Seiten pro Buch.
Diese Summe ist bei mir üblich, wie die Vorjahre gezeigt haben: 2015 habe ich 59 Bücher mit 21.274 Seiten insgesamt (360 Seiten pro Buch durchschnittlich) gelesen. Das sind immerhin um die fünf Bücher pro Monat und somit mehr als eines pro Woche!

Wie aufmerksame Hörer des Podcasts wissen, höre ich superviele Hörbücher. So verwundert es auch nicht, dass dieses Jahr 55% der gelesenen Bücher auf Hörbücher entfallen (2015: 56%), „klassische“ Bücher folgen auf Platz zwei mit 34% (2015: 36%) und 11% (2015: 8%) meiner Lektüre geschieht digital, als Ebooks.

Drei englischsprachige Bücher habe ich dieses Jahr gelesen, das sind leider wieder deutlich weniger als im Vorjahr (8!). Das soll 2017 besser werden!

Meine Zusammenarbeit mit Verlagen und Autoren ist 2016 intensiver geworden. Die ganzen Programmvorschauen, die mir zugeschickt werden, wecken in mir immer wieder das Bücher-Verlangen, und ich hoffe und denke, dass euch die Vorstellung dieser aktuelleren Bücher besonders interessiert. Sage und schreibe 27 Rezensionsexemplare habe ich 2016 gelesen – sie machen damit fast die Hälfte meines Jahres-Lesevolumens aus (48%)! 2015 waren es 22 Rezi-Exemplare und somit 37% meiner Lektüre.

 

Meine Flops 2016:

„Die Bestimmung – Fours Geschichte“ von Veronica Roth*

„Die Zeitfalte“ von Madeleine L’Engle

„Das Universum ist eine Scheißgegend“ von den Science Busters*

„Kein Sommer ohne Liebe“ von Mary Kay Andrews*

 

Meine Lesehighlights 2016:

Die „5. Welle“-Trilogie von Rick Yancey*

Die „Numbers“-Trilogie von Rachel Ward

„Der Pfau“ von Isabel Bogdan*

„Regeln für einen Ritter“ von Ethan Hawke*

„Girl on the train“ von Paula Hawkins*

„Let’s pretend this never happened“ und „Furiously happy“ von Jenny Lawson

Die Luna-Chroniken von Marissa Meyer

 

2016 hatte ich mir als Jahresziel vorgenommen, zwei Kurzgeschichten-Sammelbände mit insgesamt 24 Geschichten über das ganze Jahr hinweg zu lesen. Das habe ich geschafft, empfand es aber als psychisch anstrengend, die Bücher das ganze Jahr “mitzuschleppen” und erst im Dezember mit ihnen fertig zu werden.
Das Lesebingo von 2015 habe ich auch nicht beendet, denn ohne das gemeinsame Lesen, Diskutieren und die Deadline fehlte mir der Antrieb dazu.
Was das Lesen von Autoren angeht, die ich in letzter Zeit für mich entdeckt habe, war ich recht erfolgreich. Robert Galbraith neues Werk wurde sofort verschlungen, von Richelle Mead habe ich eine Ableger-Reihe der Vampire Academy Serie begonnen, und Marie Lus neue Trilogie ist bereits für 2017 bei Audible im Warenkorb gelandet.

Für das Jahr 2017 habe ich nur wenige Vorsätze gefasst, weil ich Lust hatte, so frei und unabhängig wie möglich zu lesen, ohne mir Stress zu machen. Was genau ich mir vorgenommen habe, könnt ihr hier nachlesen: KLICK
Und wer weiß? Vielleicht packt mich 2018 ja die Lust, wieder bei einer Jahreschallenge mitzumachen?

Dieses Jahr möchte ich auch das erste Mal erwähnen, welche Podcast-Folgen besonders beliebt waren.
Ich habe 2016 eine Menge ausprobiert, habe einige Buch-Tags mit Gast-Sprechern und lieben Freunden aufgenommen, bin auf Instagram aktiv geworden und habe über Umfragen superinteressante Einblicke in eure Lesegewohnheiten erhalten.
Danke an dieser Stelle an euch alle, an meine Hörer. Als ich mit diesem Podcast begann, hatte ich einfach Lust zu erzählen, was ich lese und mich über Bücher zu unterhalten. So, wie ich es von Podcasts kannte, die ich selbst regelmäßig hörte.
Dass mittlerweile 12.255 Mal meine Podcast-Episoden angehört wurden, macht mich schier sprachlos. Insgesamt macht das bei 113 veröffentlichten Episoden (meine Durchnummerierung beinhaltete früher nicht Autoreninterviews und Sonderfolgen) durchschnittlich 108 Downloads pro Folge. Wobei die Tendenz quasi steigend ist, denn meine letzten 15 Podcasts wurden durchschnittlich genau 150 Mal pro Folge angehört.
Die bislang beliebteste Episode ist Nr. 59 – Mein Lesejahr 2014, die beliebtesten Folgen aus dem Jahr 2016 waren Nr. 93 – Was ich im August gelesen habe und Nr. 92 – Was ich im Juli gelesen habe, sowie das Autoren-Interview mit Andreas Suchanek.

Wenn euch die Episode gefallen hat, könnt ihr hier in die Vorjahres-Rückblicke reinhören:

Mein Jahresrückblick 2015

Mein Jahresrückblick 2014

Jahresrückblick 2013

Wie war euer Lesejahr 2016? Besucht mich auf meiner FACEBOOK-Seite http://www.facebook.de/Podcastbuecherreich und erzählt mal oder hinterlasst mir hier einen Kommentar. Ich würde mich wahnsinnig freuen. 🙂
Eure Ilana

*Das Buch wurde mir als Rezensionsexemplar vom Verlag oder dem Autor/der Autorin zur Verfügung gestellt.
Ich benutze teilweise Affiliate Links von Amazon.de. Näheres siehe “Impressum und Rechtliches“.